Foto: Walter Götz
Am Freitag, 22. April von 15 bis 18 Uhr, bietet die Biosphären-VHS St. Ingbert  eine geführte Wanderung zu dem Thema „Die Höfelandschaft der Biosphärenstadt St. Ingbert, Teil 1“ an. Die Wanderung wird geführt von Alois Ohsiek.
Bei der Halbtageswanderung (Rundweg) werden verschiedene Höfe in St. Ingbert-Hassel besucht. Hierbei erfahren die Teilnehmer einiges über die historische Entwicklung und Innovationen der Höfe. Treffpunkt ist der Parkplatz vor dem Griesweiher.
Von dort geht es am Wildgehege entlang zum Hof Hochscheid, vorbei an dem auf dem Weg liegenden Hainbuchenbrunnen. Der Hof Hochscheid ist als Demeter-Betrieb der älteste biologisch-dynamisch bewirtschaftete Hof im Saarland. Dort wird es eine Führung geben. Der Rückweg führt an der alten Schäferei vorbei, bevor der Rittershof II mit seiner Schweinezucht und landwirtschaftlichem Anbau besichtigt wird. Franz-Josef Eberl wird seinen Betrieb vorstellen. Ein Imbiss ist dort möglich (Anmeldung bei der VHS, Bezahlung beim Dozenten). Zum Schluss wird der Rittershof I besucht. Der ehemalige Bauer des Gutes war ein Pionier der Technisierung der Landwirtschaft. Von dort aus ist man in zehn Minuten am Parkplatz vor dem Griesweiher.
Treffpunkt ist am Parkplatz vor dem Griesweiherin Hassel. Die Teilnahmegebühr beträgt 8 Euro.
Um Anmeldung wird gebeten. Weitere Informationen bei der Geschäftsstelle der Biosphären-VHS St. Ingbert, Kaiserstr. 71, Tel. 06894/13-726 oder per Mail: vhs@st-ingbert.de.

 

Vorheriger ArtikelBlieskastel | Pirminius-Radtour am 24.April
Nächster ArtikelSaarbrücken | Festnahme nach Personenkontrolle

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.