Symbolbild

Am Dienstag, den 10. Mai, kam es gegen 23.44 Uhr zum Brand eines Trockners, der sich im Kellerraum eines Einfamilienhauses in der Wiesenstraße in St. Ingbert befand. Der vermutlich durch einen technischen Defekt in Brand geratene Trockner konnte durch die vor Ort eingesetzten Polizeibeamten, mit dem im Streifenwagen mitgeführten Feuerlöscher, bereits vor dem Eintreffen der Freiwilligen Feuerwehr gelöscht werden.

Bei dem Brand wurde ein Bewohner leicht verletzt, da dieser den Brand vor Eintreffen der Rettungskräfte zu löschen versuchte. Dieser wurde vorsorglich in ein Krankenhaus verbracht. Durch das schnelle Einschreiten und Eingreifen der Rettungskräfte konnte ein Übergreifen der Flammen auf andere Räume und demnach hohe Sachschäden verhindert werden.

Vorheriger ArtikelHomburg | Verdacht der Unfallflucht
Nächster ArtikelSt. Ingbert | Fahrradfahrer verletzt sich bei Unfall am Kopf

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.