Foto: www.st-ingbert.de

Diese Woche wird eine Sicherheitspartnerschaft zwischen der Stadt St. Ingbert und dem Innenministerium geschlossen. Durch Kooperationen zwischen Vollzugspolizei und Ordnungsdiensten sollen im Saarland die objektive und subjektive Sicherheit gestärkt werden.

Nicht nur vor dem Hintergrund der aktuellen Herausforderungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie wird die Notwendigkeit eines vernetzten Zusammenwirkens zwischen kommunalen Ordnungsdiensten und Polizei offensichtlich und enorm wichtig. Aktuell bestehen schon Sicherheitspartnerschaften mit folgenden saarländischen Städten: Neunkirchen, Saarbrücken, Sulzbach, Merzig, Dillingen, Saarlouis und Völklingen.

An diesem Donnerstag werden Innenminister Klaus Bouillon und St. Ingberts Oberbürgermeister Dr. Ulli Meyer den Vertrag über die Sicherheitspartnerschaft unterzeichnen.

Infos folgen.

 

Vorheriger ArtikelWohnungsbrand in Homburg
Nächster ArtikelNach 30 Jahren: Amtsältester THW-Zugführer im Saarland gibt sein Amt in jüngere Hände

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.