Symbolbild

Schwere Verletzungen zog sich ein 26-jähriger  Radfahrer am Mittwoch, 11.08.2021, um 08:15 Uhr, in der Kaiserstraße in Saarbrücken – Scheidt zu. Der junge Mann wurde von einem auf der Kaiserstraße wendenden Pkw übersehen, zunächst aufgeladen und in der Folge auf die Gegenfahrbahn geschleudert. Beim Sturz zog er sich zunächst lebensbedrohliche Verletzungen zu und wurde ins Winterbergklinikum verbracht. Zurzeit besteht keine Lebensgefahr mehr.

Gegen den Pkw Führer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet. Zur Unfallrekonstruktion wurde ein Gutachter an der Unfallstelle hinzugezogen.

Vorheriger ArtikelIllingen | Fahrzeug beschädigt und weitergefahren
Nächster ArtikelSaarbrücken | 45-jähriger Mann stirbt an Drogenkonsum

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.