Ein 5-jähriger Junge kam nach einem Badeunfall in einem Saarlouiser Schwimmbad am Freitagabend in ein Krankenhaus. Das Kind wurde gegen 18:15 Uhr leblos im Wasser eines Beckens treibend bemerkt. Hiernach wurden sofort durch den Bademeister und eine privat anwesende Ärztin Erste-Hilfe-Maßnahmen durchgeführt, so dass das Kind stabilisiert und zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden konnte. Außer dem Rettungsdienst war auch die Polizei Saarlouis im Einsatz zur Aufnahme von Ermittlungen zum Unfallhergang.

Vorheriger ArtikelSaarbrücken | Öffentliche Fahndung: Besonders schwerer Fall des Diebstahls in mehreren Fällen
Nächster ArtikelÜbernahmen deutscher Unternehmen durch chinesische Investoren stark rückläufig

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.