Anlässlich des Safer Internet Day am 9. Februar stellt das saarländische Verbraucherschutzministerium seine neue Informationsbroschüre für Verbraucherinnen und Verbraucher zum Umgang mit sozialen Netzwerken vor. 

Hierzu erklärt Verbraucherschutzminister Reinhold Jost: „Ein Ziel des Aktionstages Safer Internet Day ist die langfristige Sensibilisierung von Verbraucherinnen und Verbrauchern vor Gefahren im Internet. Eng damit verbunden ist daher eine Stärkung der Kompetenz bei der Nutzung des Internets. Dazu wollen wir mit unserer neuen Informationsbroschüre beitragen.“

Die Broschüre „Soziale Netzwerke – Was Verbraucher wissen sollten“, die in Zusammenarbeit mit der Verbraucherzentrale des Saarlandes entwickelt wurde, richtet sich insbesondere an Einsteiger in die digitale Welt und soll den Nutzern Handlungsempfehlungen zum kompetenten Umgang geben.

Die sozialen Netzwerke sind Kommunikationsplattformen, die aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken sind. Diese digitale Welt hat für Verbraucherinnen und Verbraucher viele Vorteile: Netzwerke überwinden Distanzen. Mit ihrer Hilfe stellen wir berufliche oder private Kontakte her und teilen unsere Erlebnisse mit Freunden und Bekannten. Die sozialen Netzwerke sind sozusagen der virtuelle Marktplatz unserer sozialen Beziehungen. Neben diesen Vorteilen gilt es aber auch, die Risiken zu bedenken, die bei der Nutzung dieser Netzwerke gegeben sind.

„Dabei geht es nicht darum, grundsätzlich vor dem Umgang mit sozialen Netzwerken zu warnen. Vielmehr ist es Ziel der Broschüre zu sensibilisieren, damit die Vorteile der Nutzung sich nicht ins Gegenteil verkehren. Wünschenswert ist ein kritischer Zugang“, so Jost.

Man müsse sich zum Beispiel überlegen, welche persönlichen Daten man von sich ins Netz stellt, und wer eigentlich Zugriff auf diese Daten haben soll. Man müsse sich auch bewusst machen, dass einmal ins Netz gestellte Informationen und Bilder sich darin rasend schnell verbreiten und nicht mehr rückholbar sind.

Jost: „Jüngste Beispiele von gezielten Falschinformationen zeigen deutlich, dass jeder aufgerufen ist, sich nicht nur im persönlichen Bereich kritisch und verantwortungsvoll in den Netzwerken zu bewegen. Wir können Risiken minimieren, wenn wir bestimmte Regeln im Umgang mit den sozialen Netzwerken beachten.“

Die Broschüre zum kostenlosen Download gibt es unter folgendem Link: www.saarland.de/

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.