Bild: Stephan Bonaventura

Die Freude bei allen Radsport-Fans ist groß: Die LVM Saarland Trofeo macht vom 30. September bis 3. Oktober auf sich aufmerksam. Den Organisatoren aus dem Förderverein Saarland Trofeo mit Sitz im Rathaus der Gemeinde Gersheim ist es trotz pandemiebedingter Herausforderungen gelungen, das top Radsport-Event wieder in die Region zu holen.

Die Saarland Trofeo, die in diesem Jahr ihre 33. Ausführung feiert, gehört weltweit zur bedeutendsten Rennserie im Junioren-Radsport, dem Nations’ Cup. Darauf wies natürlich auch Gersheims Bürgermeister Michael Clivot bei der Präsentation der Rennen vor zahlreichen Gästen im Europäischen Kulturpark Bliesbruck-Reinheim gerne hin. Er sprach dabei von der wohl „deutsch-französischsten Ausgabe ever“, denn mit Hambach und Bitche sind zwei französische Gemeinden Startorte von Renn-Etappen. Erstmals in der Geschichte der Trofeo ist das Département Moselle offizieller Partner der Veranstaltung. Weitere Start- und Zielorte liegen in Mandelbachtal, Blieskastel, Bexbach, Neunkirchen sowie Gersheim. Eine Strecke führt zudem noch über Landstriche der Westpfalz.

„Die Trofeo entwickelte sich von einem kleinen Tagesrennen im Jahr 1988 zu einer erstklassigen, hochkarätigen Fünf-Etappen-Weltcup Tour, die die jungen Weltklasse-Athleten mit herausfordernden Strecken durch unsere Städte und Gemeinden konfrontiert und den Zuschauern eine Menge Freude bringt. Dabei bietet die gesamte Region und das Biosphärenreservat eine wunderschöne Kulisse“, sagt Landrat Dr. Theophil Gallo über das bevorstehende Sportereignis.

Das Starterfeld ist international, die Fahrer kommen mit ihren folgenden 14 Nationalmannschaften: Belgien, Luxemburg, Schweiz, Dänemark, Norwegen, Slowakei, Deutschland, Niederlande, Österreich, Slowenien, Frankreich, Polen, Tschechien und Schweden. Weitere Teams sind aus Frankreich mit AG2R Citroen, Bourgogne Franche-Compté/ Grand Est und Team Moselle/Meurthe & Moselle. Aus Deutschland treten des Weiteren das BDR-Regional Team 2 und das Regional-Team Wipotec an.

Bild: Stephan Bonaventura

Folgende Strecken stehen auf dem „Fahrplan“:

Los geht es mit der Etappe 1 (Preis der Ineos Automotive) am Donnerstag, dem 30. September. Das Straßenrennen über 85 Kilometer startet um 16 Uhr in Hambach und hat gegen 18 Uhr Ormesheim zum Ziel. Bei der zweiten Etappe (Preis der TERRAG) am Folgetag sind 94 Kilometer zu meistern, teilweise in Rundparcours. Start ist in 15.30 Uhr in Bexbach, die Zielankunft wird gegen 18 Uhr in Kirchwies sein. Für das Einzelzeitfahren über 11 Kilometer (Etappe 3.1 – Preis des Buchholz-Fachinformationsdienstes) steigt der erste Fahrer am Samstag, dem 2. Oktober, um 9 Uhr in Brenschelbach in den Sattel. Der letzte Fahrer wird gegen 11.25 in Altheim erwartet. Am selben Tag müssen weitere 112 Kilometer absolviert werden (Etappe 3.2 – Preis der Volks- und Raiffeisenbank Saarpfalz), nämlich im Straßenrennen mit Rundenparcours von Bitche (Start 15 Uhr) nach Breitfurt (Ziel: ca. 17.50 Uhr). Der Finaltag (Etappe 4 – Preis der LVM Versicherung) dreht sich im wahrsten Sinne des Wortes rund um Gersheim. Fünf Runden à 28 Kilometer stehen auf dem Programm. Dabei dürfen ab 10.30 Uhr die Radsportfans in Gersheim, Reinheim, Niedergailbach, Obergailbach, Rimling, Guiderkirch, Peppenkum, Medelsheim, Seyweiler, Walsheim die Nachwuchssportler kräftig anfeuern. Gegen 14 Uhr steht dann in Gersheim der Gesamtsieger der Trofeo fest und wird als solcher im Rahmen der Siegerehrung gekürt.

Bürgermeister Michael Clivot (l.) und Landrat Dr. Theophil Gallo präsentieren gemeinsam mit den Ehrendamen die Wertungstrikots. – Bild: Sandra Brettar

Die Veranstaltung gilt als eines der Aushängeschilder des Saarsports und wird vom Engagement vieler ehrenamtlicher Helfern getragen. Dank gebührt auch den zahlreichen Sponsoren, die trotz ausgefallener Veranstaltung im vergangenen Jahr dem „Unternehmen Trofeo“ die Treue halten und damit dessen finanzielle Grundlage sichern.

Folgende Strecken stehen auf dem „Fahrplan“ der 33. LVM Saarland

Trofeo vom 30. September bis 3. Oktober 2021:

Donnerstag, 30. September 2021

Etappe 1 – Preis der Ineos Automotive
Straßenrennen, 85 km, Hambach (F) – Ormesheim

Start: 16 Uhr, Hambach, Ineos Automotive

Hambach – Neufgrange– Remelfing – Sarreinsming –Sarreguemines – Frauenberg –
Habkirchen – Bebelsheim – (Beginn Rundkurs) Wittersheim – Ormesheim – Erfweiler-
Ehlingen – Wittersheim – Ormesheim (4 Runden à 14 km,

Ziel: ca. 18 Uhr, Ormesheim, Adenauerstraße

Freitag, 1. Oktober 2021

Etappe 2 – Preis der TERRAG
Straßenrennen, 94 km Bexbach – Münchwies
Start: 15.30 Uhr, Bexbach, Aloys-Nesseler-Platz Bexbach – Oberbexbach – Frankenholz – Höchen – Jägersburg – Kleinottweiler –
Bexbach (2 Runden à 20,6 km) Frankenholz – Bexbach – Wellesweiler – Hangard
– Münchwies (2 Runden à 20,5 km,
Ziel: 18 Uhr in Münchwies, Kirchstraße

Samstag, 2. Oktober 2021

Etappe 3.1 – Preis des Buchholz-Fachinformationsdienstes
Einzelzeitfahren, 11 km, Brenschelbach – Altheim
Start 1. Fahrer: 9 Uhr, Brenschelbach, Vogesenstraße
Brenschelbach – Hornbach – Altheim

Ziel letzter Fahrer: ca. 11.24 Uhr Altheim, Hornbacher Straße

Samstag, 2. Oktober 2021

Etappe 3.2 – Preis der Volks- und Raiffeisenbank Saarpfalz
Straßenrennen, 112 km Bitche (F) – Breitfurt

Start: 15 Uhr, Bitche, Rue du Général-Stuhl

Bitche – Schorbach – Bitche (2 Runden à 12 km) – Hottviller – Weiskirch –
Volmunster – Eschweiler Mühle – Bahnhof Brenschelbach – Brenschelbach –
Altheim – Böckweiler – (Beginn Rundkurs) Neu-Kahlenberger Hof – Breitfurt –
Kirchheimer Hof – Neu-Kahlenberger Hof – Breitfurt (3 Runden à 11,6 km)

Ziel: ca. 17.50 Uhr, Blieskastel-Breitfurt, Bliesdalheimer Straße

Sonntag, 3. Oktober 2021

Etappe 4 – Preis der LVM Versicherung
Straßenrennen, 133 km Gersheim – Gersheim

Start: 10.30 Uhr, Gersheim, Bliesstraße

Gersheim – Reinheim – Niedergailbach – Obergailbach – Rimling – Guiderkirch –
Peppenkum – Medelsheim – Seyweiler – Walsheim – Gersheim (5 Runden à 28 km)

Ziel: ca. 14 Uhr, Gersheim, Bliesstraße

Vorheriger ArtikelDamen 50 des Tennisclub Erbach steigen in die Verbandsliga auf
Nächster ArtikelSocial Media: Nur eine Minderheit folgt Politiker-Accounts

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.