HOMBURG1 | SAARLAND NACHRICHTEN

Neuer wissenschaftlicher Max-Planck-Direktor am Informatik Standort Saarbrücken nimmt ab August 2016 seine Arbeit auf. Prof. Joel Ouaknine wechselt vom Computer Science Department der Universität Oxford an das Max-Planck-Institut für Softwaresysteme nach Saarbrücken.

Das Max-Planck-Institut für Softwaresysteme wurde im Jahr 2004 mit Standorten in Saarbrücken und Kaiserslautern gegründet. Im Jahr 2012 wurde nach zweijähriger Bauzeit das neue Institutsgebäude auf dem Campus der Universität des Saarlandes bezogen. Der Gründungs- und Geschäftsführender Direktor Prof. Peter Druschel zeigte sich sehr erfreut über die Rufannahme von Prof. Joel Ouaknine: „Das lange Suchen hat sich gelohnt. Mit Joel Ouaknine haben wir einen international hoch angesehenen und renommierten Wissenschaftler für das Institut gewinnen können. Das neue Mitglied der Faculty am Max-Planck-Institut für Softwaresysteme ist sowohl auf dem Gebiet der Grundlagen zur Verifikation von Softwaresystemen, als auch auf dem Gebiet des Designs solcher Systeme einer der weltweit führenden Wissenschaftler. So erlauben seine Ergebnisse tiefe Einblicke in die generelle Natur kommunizierender Systeme, führen aber auch zu konkreten Werkzeugen mit denen sich z.B. das Zusammenspiel der Steuergeräte in einem Fahrzeug analysieren lässt.

„Ich freue mich mit dem Max-Planck-Institut für Softwaresysteme und für das Saarland, dass mit der Berufung von Prof. Joel Ouaknine ein weiterer wichtiger Meilenstein beim erfolgreichen Aufbau des Instituts geschafft ist. Dass ein hochkarätiger IT-Wissenschaftler von Oxford ins Saarland kommt, spricht wiederum für die herausragende Qualität und den exzellenten Ruf des Informatik-Standortes des Saarlandes. Die Stärke zeigt sich insbesondere darin, dass in einem kleinen Radius 500 Wissenschaftler, 380 Doktoranden und 1900 Studierende aus 31 Nationen miteinander forschen und dadurch Großes entstehen lassen. Die saarländische Landesregierung wird auch zukünftig den IT-Standort Saarland stärken.“ So die Ministerpräsidentin des Saarlandes, Annegret Kramp-Karrenbauer.

Das Saarland fördert die Max-Planck-Gesellschaft mit einem jährlichen Volumen von rund 10 Mio. €. Die Max-Planck-Gesellschaft ist der Träger des Max-Planck-Institut für Softwaresysteme sowie des Max-Planck-Institut für Informatik in Saarbrücken.

Vorheriger ArtikelSaarland | Stephan Toscani: Durchbruch erreicht, Referentenentwurf des Bundesfinanzministeriums liegt jetzt vor.
Nächster ArtikelSaarland | Verbraucherschutzminister Jost wirbt für Info-Veranstaltungen zu Hygiene auf Volks- und Vereinsfesten

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.