Der SPD-Fraktionsvorsitzende Stefan Pauluhn begrüßt den Kompromiss bei den Lehrerstellen:

„Unser Bildungsminister Ulrich Commerçon hat gekämpft wie ein Löwe für eine vernünftige Lehrerausstattung. Gut, dass der Ministerpräsident die Gegenwehr des CDU-Finanzministers gebrochen hat. Damit ist der Status Quo bei der Ausstattung der Schulen vorerst gesichert.“

Pauluhn verwies aber auf weiterhin offene Fragen:

Stefan Pauluhn, MdL
Foto: www.spd-fraktion-saar.de

„Wir brauchen auch eine Debatte über die Bildung der Zukunft hier im Land und was es dafür braucht.  Der Koalitionsvertrag gibt dazu bereits Antworten, aber man muss dann auch die Mittel bereitstellen. Die stellvertretende Ministerpräsidentin Anke Rehlinger hat zurecht angeregt, dass die Landesregierung im Herbst in Klausur geht, um Prioritäten für die wichtigen Herausforderungen des Saarlandes zu bestimmen. Bildung und Sicherheit, Demografie und Strukturwandel, Digitalisierung und Klimaschutz – diese Themen hat die Wirtschaftsministerin auf den Tisch gelegt.“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.