HOMBURG1 Nachrichten aus dem Saarland für Homburg und den Saarpfalz-Kreis
HOMBURG1 | Nachrichten aus dem Saarland für Homburg und den Saarpfalz-Kreis

Die Junge Union (JU) Saar begrüßt die Pläne von Innenminister Klaus Bouillon, eine neue Groß-Polizeiinspektion in der Landeshauptstadt Saarbrücken einzurichten.

Eine Verschmelzung der Dienststellen St. Johann, Alt-Saarbrücken und Brebach zu einer großen PI Saarbrücken Stadt sei sinnvoll, denn hiermit werden nicht nur Unterhaltungskosten für die Gebäude gespart, sondern auch Doppelstrukturen abgebaut, womit zusätzliche Polizisten für den Außendienst zur Verfügung stehen.

In diesem Zusammenhang erneuert die JU Saar ihre Forderung, jedes Einsatzfahrzeug der Polizei im Saarland mit Tablets auszustatten. Damit soll es künftig den Polizisten möglich sein, in Echtzeit Personenabfragen durchzuführen, was eine enorme Zeitersparnis zur Abfrage per Funk darstellt. Des Weiteren können Kennzeichen schneller überprüft werden sowie kleinere Unfälle und Einbrüche aufgenommen werden. „Das verringert die Zeit, die die Einsatzkräfte im Büro verbringen müssen und sorgt im Umkehrschluss dafür, dass die Polizei präsenter auf den Straßen ist“, so Alex Zeyer, der Vorsitzende der JU Saar.

Anzeige
Anzeige
Vorheriger ArtikelGastronom Peter Trösch lässt Jägersburg aufblühen – Spa-Hotel und neuer Biergarten am Brückweiher
Nächster ArtikelSaarland | LKR hat ihren Bundesparteitag durchgefüht

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.