HOMBURG1 | SAARLAND NACHRICHTEN

Nach einem Gespräch mit den Pflegedirektorinnen und –direktoren der saarländischen Krankenhäuser hat Gesundheitsministerin Monika Bachmann heute ihr Vorhaben bekräftigt, im Zuge des „Pflegepakt Saarland“ zusätzliche Pflegekräfte zu werben. In der Pflege Tätige haben zudem die Möglichkeit, ihre Anregungen zur Zukunft der Pflege dem Ministerium schriftlich mitzuteilen. Dazu liegen in den saarländischen Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen ab sofort Postkarten aus.

„Unsere aktuellen aber auch unsere zukünftigen Pflegekräfte sollen im Saarland nicht nur optimale Rahmenbedingungen für die Ausübung und Ausbildung in den Pflegeberufen finden, sondern auch die Anerkennung und Wertschätzung, die Sie für Ihren täglichen Einsatz verdienen.“, so Monika Bachmann. „Deshalb meine Bitte an Sie: Teilen Sie mir Ihre Meinungen und Anregungen zur Zukunft der Pflege im Saarland mit. Welche Veränderungen wünschen Sie sich? In welchen Bereichen besteht aus Ihrer Sicht Handlungsbedarf? Und welche Maßnahmen braucht es dazu? Lassen sie uns gemeinsam die Weichen stellen – für ein lohnens- und lebenswertes Berufsleben in der Pflege im Saarland.“
Saarländerinnen und Saarländer im Berufsfeld der Pflege können sich ab sofort auf der Rückseite der ausgelegten Postkarte als auch per E-Mail unter feedback_pflegepakt@soziales.saarland.de direkt an die saarländische Gesundheitsministerin wenden.

 

Vorheriger ArtikelSaarland | Bund-Länder-Finanzausgleich: Handlungsspielräume des Saarlandes werden weiter eingeschränkt
Nächster ArtikelBlieskastel | Erneuter Diebstahl von Gasflaschen in Erfweiler-Ehlingen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.