Symbolbild

In der Nacht zum Sonntag, dem 19. Dezember, kam es zu einem folgenschweren Verkehrsunfall in Saarbrücken-Burbach. Nach ersten Erkenntnissen fuhr ein 26-jähriger Mann mit seinem Pkw die Straße Matzenberg in Richtung B51. Im Bereich des Übergangs zur Georg-Heckel-Straße verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam in der dortigen Linkskurve von der Fahrbahn ab.

Der Pkw überschlug sich vermutlich mehrfach auf der neben der Fahrbahn verlaufenden Wiesenfläche, wobei der wohl nicht angeschnallte Fahrer aus dem Auto geschleudert wurde. Er erlitt dabei massive multiple Verletzungen und musste umgehend in einem Krankenhaus notoperiert werden. Sein 24-jähriger Beifahrer war zum Unfallzeitpunkt angeschnallt, wurde aber dennoch verletzt und in ein Krankenhaus verbracht. Die weiteren Ermittlungen und ein staatsanwaltlich angeordnetes Gutachten müssen nun den genauen Unfallhergang ergeben.

Vorheriger ArtikelSaarbrücken | Betrunkener pöbelt erst Passanten an und greift dann Rettungskräfte an
Nächster ArtikelIllingen | Schwerer Raub mit Schreckschusswaffe

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.