Gestern Vormittag (16.09.2019) kontrollierte ein Einsatzkommando der Verkehrspolizei im Rahmen der Verkehrssicherheitsaktion „Focus on the road“ Fahrzeugführer im Hinblick auf Handyverstöße am Steuer. Insgesamt konnten die beiden Beamten zwölf Verstöße feststellen.

Neun Pkw-Führer, zwei Lkw-Fahrer sowie die Fahrerin eines Motorrollers nutzen während der Teilnahme am Straßenverkehr ihr Handy. Alle kontrollierten Personen erwartet nun ein Bußgeld sowie Punkte in Flensburg.

Für das meiste Kopfschütteln sorgte aber die 18-jährige Französin in der Mainzer Straße, die während der Fahrt mit ihrem Kleinkraftrad Textnachrichten schrieb und verschickte. Sie musste noch vor Ort ein Bußgeld in Höhe von 130 Euro zahlen.

Die Nutzung eines Handys während der Fahrt lenkt vom Straßenverkehr ab und ist deshalb verboten. Man gefährdet dabei nicht nur sich selbst, sondern auch andere Verkehrsteilnehmer. Die Verkehrspolizei wird in den kommenden Tagen weitere Kontrollen dieser Art im Saarland durchführen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.