homburg1_polizei_saarland_nachrichten
HOMBURG1 | POLIZEIMELDUNGEN SAARLAND

Am Mittwochmittag,  09.03.16, wurde ein 10-jähriger Junge in einem Saarbahnzug von einem älteren Mann in den Finger gebissen. Der Vorfall ereignete sich gegen ca. 13:15 Uhr im Saarbahnzug Fahrtrichtung Riegelsberg zwischen den Haltestellen Landwehrplatz und Ludwigskirche.

Der ältere Mann soll den Jungen grundlos festgehalten und zu sich gezogen haben und ihm dabei am Hals gekratzt und in den Finger gebissen haben. Erst als andere Fahrgäste in die Situation eingriffen, konnte der Junge von dem Mann weggezogen werden.  Der Mann stieg dann an der Haltstelle Ludwigskirche aus der Saarbahn aus.

Da der Vorfall erst später der Bahnführerin gemeldet wurde, konnte der Mann nicht mehr festgestellt werden.

Der Mann wird folgendermaßen beschrieben: etwa 65 Jahre alt, ca. 1,70 m groß, kurze, weiße, nach hinten geglättete Haare, Fältchen um Augen und auf der Stirn, bekleidet mit einer schwarz-blauen Jacke.

Der Junge kam mit leichten Blessuren  und einem Schrecken davon.

Hinweise bitte an die PI Burbach, Tel.: 0681-97150, oder an jede andere Polizeidienststelle.

Vorheriger ArtikelDurchblick im Förderdschungel: Aktuelle Förderprogramme für energieeffizientes Bauen und Sanieren
Nächster ArtikelSaarland | SPD: „Mit Einsatz und klarer Linie zu gutem Ergebnis“

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.