Am Dienstagnachmittag, den 25. Juni 2019, stellten Beamte der Fahndungs- und Aufklärungseinheit Straßenkriminalität der Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt eine private Cannabis-„Plantage“ auf einem Balkon eines Mehrparteienhauses in der Martin-Luther-Straße in SB-St. Johann fest.

Der Wohnungsinhaber rechnete offenbar nicht mit den Beamten, die kurz darauf mit einem Durchsuchungsbeschluss an der Wohnungstür läuteten.

Insgesamt wurden bei der Maßnahme 21 Cannabispflanzen mit einer Höhe von über 80 cm sowie mehrere Setzlinge und Zubehör für den Anbau sichergestellt.

Das gegen den Anbauer eingeleitete Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz übernimmt die Fachdienststelle für Rauschgiftkriminalität beim Landespolizeipräsidium.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.