Aktuell befinden sich die saarländischen Regionalligisten in der schweißtreibenden Vorbereitung, die sportliche Brisanz beginnt frühestens Anfang August, wenn die Vereine in die Saison 2019/2020 starten. Doch anscheinend nicht bei Anhängern des ewigen Rivalen aus der Landeshauptstadt.

In der Nacht vom gestrigen Mittwoch auf Donnerstag machten sich Vandalen die „Mühe“, mit Spraydosen bewaffnet, ihre „Liebe“ zum 1.FC Saarbrücken großflächig und präsent auf dem Gelände des Homburger Waldstadion zu verkünden. Neben einem Verteilerkasten in blauer und schwarzer Farbe, prangt aktuell ein großer „1.FCS“-Schriftzug auf den Garagen, die auf dem Vorplatz der Spielstätte stehen.

Für Fans des FC 08 Homburg ist es sicherlich ein Anblick, der einen tiefen Stich in der Fanseele hinterlässt. Unter dem Strich bleibt es allerdings für einen Großteil der Bevölkerung einfach sinnfreier Vandalismus, der Arbeit und vor allem Kosten für die Reinigung verursacht. Die Täter dafür in Verantwortung zu ziehen, dürfte dabei schwierig werden.

Schon im vergangenen Jahr suchten mutmaßliche Fans der Blau-Schwarzen das Waldstadion heim, um im Vorfeld der Liveübertragung der Partie zwischen dem FC 08 Homburg und Wormatia Worms im Homburger Waldstadion den Fanbereich des FCH mit blauer und schwarzer Farbe zu verschmieren. Doch in einer spontanen ehrenamtlichen Aktion reinigten die Fangruppen des FC 08 Homburg den Bereich, so dass die Partie sauber über die Bühne gehen konnte.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.