V.l.n.R: Christoph Palm - Vorstandsmitglied VRB Saarpfalz, Marco Kunze - Abteilungsleiter Warengeschäft, Helmut Scharff - Vorstandsmitglied VRB Saarpfalz - Bild: VRB Saarpfalz

Die Raiffeisen-Märkte der VRB Saarpfalz eG haben einen neuen Leiter: Marco Kunze führt seit dem 1. April die Märkte in Webenheim, Ormesheim und Bliesmengen-Bolchen.

Der 28-Jährige Marco Kunze aus Zweibrücken freut sich auf die Übernahme der Leitung des Warengeschäftes. Nach dem erfolgreichen Abschluss seiner Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann startete er seinen beruflichen Weg bei der WGZ in Zweibrücken. Bereits kurz nach seinem Wechsel in das Warengeschäft der VRB Saarpfalz eG hatte Marco Kunze die stellvertretende Leitung der Raiffeisenmärkte übernommen und verantwortete im weiteren Verlauf als Ausbildungsbeauftragter die Betreuung von Auszubildenden des Warengeschäftes vor Ort.

Unter Anleitung des bisherigen Verantwortlichen der Raiffeisen-Märkte, Gernot Schunck, entwickelte sich Marco Kunze bestens. Während seiner fünfjährigen Tätigkeit bereitete sich der zweifache Familienvater auf die anstehenden anspruchsvollen Aufgaben vor und hat bereits eine klare Vorstellung: „Passende Produkte und eine qualifizierte Beratung in unseren Märkten sind mir wichtig. Dabei weiß ich, dass ich auf ein kompetentes und engagiertes Team bauen kann“, hebt Marco Kunze hervor.

Gleichzeitig wurde der langjährige Leiter, Gernot Schunck, in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. „In fast unglaublichen 48 Jahren der Betriebszugehörigkeit hat Herr Schunck das Waren- und Heizölgeschäft zu dem aufgebaut, wie es unsere Kunden schätzen. Gerade der in den letzten Jahren gesellschaftlich wieder bedeutsam gewordene Aspekt der Regionalität wurde durch Herrn Schunck seit je her verkörpert und erfolgreich im Warengeschäft umgesetzt“, würdigte ihn Vorstandsmitglied Helmut Scharff.

Gernot Schunck selbst sieht sein Erbe bestens für die Zukunft gewappnet. Unter der neuen Leitung will das neunköpfige Team in den Raiffeisen- Märkten sowie dem Heizölgeschäft die Standorte kontinuierlich weiterentwickeln und ausbauen. „Durch den engen Kontakt mit unseren Kunden können wir zielgerichtet auf deren Wünsche eingehen. Zusätzlich möchten wir mit Saison- oder Spezialthemen Trends aufgreifen und vermarkten“, so Marco Kunze.

Vorheriger ArtikelBildergalerie: Homburger Braunacht der Karlsberg Brauerei
Nächster ArtikelAktionstag für das Projekt „Homburg lebt gesund“ – jetzt mitmachen und bewerben

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.