Nachrichten Homburg - Homburg Nachrichten
Nachrichten aus Homburg

Presbyteriumswahlen in der rheinischen Kirche am 14. Februar 2016 

Am 14. Februar 2016 werden in der Evangelischen Kirche im Rheinland, zu der auch große Teile des Saarlandes zählen, die Leitungsgremien der Gemeinden neu gewählt. In den Presbyterien  bestimmen die Presbyterinnen und Presbyter gemeinsam mit den Pfarrerinnen und Pfarrern die Prioritäten und Aufgaben der Kirchengemeinde, sie entscheiden über die Finanzen und das Personal.

Die Amtszeit der Presbyterinnen und Presbyter beträgt vier Jahre. Die Kandidatinnen und Kandidaten müssen mindestens 18 Jahre alt sein. Wählen darf in der rheinischen Kirche, wer entweder konfirmiert oder mindestens 16 Jahre alt ist. Eine Gemeinde hat mindestens vier Presbyterinnen beziehungsweise Presbyter. Je nach Gemeindegliederzahl liegt ihre Zahl entsprechend höher.

In den Kirchengemeinden wurde in den letzten Wochen Kandidatinnen und Kandidaten gesucht. Insgesamt sind im Saarland rund 430Presbyterstellen neu zu besetzen. In Gemeindeversammlungen im November stellen sich die Kandidatinnen und Kandidaten der Öffentlichkeit vor. Dabei können von der Versammlung aus dem Kreis der anwesenden wählbaren Gemeindemitglieder weitere Kandidatinnen und Kandidaten für das Presbyteramt vorgeschlagen werden.

Informationen:

www.evangelisch.saarland

Der Kirchenkreis Saar-Ost erstreckt sich von St. Wendel über Ottweiler und Neunkirchen bis nach Dudweiler in die Landeshauptstadt Saarbrücken hinein. Er ist aufgeteilt in  die Regionen Ottweiler, Neunkirchen, St. Wendel und Sulzbachtal, die eng miteinander kooperieren. Im Kirchenkreis leben rund 56.000 Gemeindeglieder in 15 Kirchengemeinden. Der Anteil der Evangelischen an der Bevölkerung im Kirchenkreis Saar-Ost beträgt 21,8 Prozent. Der evangelische Kirchenkreis Saar-West ist der flächenmäßig größte Kirchenkreis im Saarland und reicht von Perl im Nordwesten bis nach Rilchingen-Hanweiler im Süden und Wadern im Norden. In seinen 27 Kirchengemeinden leben rund 84.000 Gemeindeglieder. Der Anteil der Evangelischen an der Bevölkerung im Kirchenkreis Saar-West beträgt 15,2 Prozent.
Außerdem gehören zur rheinischen Kirche im Kirchenkreis Obere Nahe die Kirchengemeinden Bosen, Nohfelden, Sötern und Wolfersweiler sowie die saarländischen Ortsteile der Kirchengemeinde Berschweiler und
im Kirchenkreis Trier die saarländischen Ortsteile der Kirchengemeinde Hermeskeil-Züsch.

Vorheriger ArtikelLivemusik in Mandy´s Lounge am 30.10 & 31.10.
Nächster ArtikelSt.Ingbert: „Gewaltprävention“ – ein VHS-Workshop für Kinder

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.