v.l.n.r. Ortsvorsteherin Irene Kaiser, Nico Ganster, Vorsitzender HGSI, Oberbürgermeister Ulli Meyer und Martina Quirin, Leiterin Stabstselle Wirtschaft beglückwünschen Thi Thanh Giang Pham (Mitte) zur Neueröffnung des KOI’s in der Ensheimer Straße. - Bild: Florian Jung

Fährt man zum Beispiel nach einer langen Wanderung im Bliesgau über die Ensheimer Straße nach St. Ingbert und der Magen knurrt vor Hunger und Durst, so gibt es schnelle, leckere und hochwertige Abhilfe: Das neue KOI, das hier Ende 2021 seine Türen geöffnet hat.

Anzeige

Bekannt dürfte den St. Ingbertern dieser Standort durch die vorherige Gastronomie „Saarlänner im Rebenhof“ sein, für dessen veränderte Geschäftsidee in St. Ingbert keine Räumlichkeit zu finden war. Aufgrund seiner guten demografischen und wirtschaftlichen Entwicklung ist St. Ingbert ein perfekter Standort für die Gastronomie und die Nachfrage nach Restauranträumen ist groß. So konnte die Stadt der Familie Pham, die bereits das Sukido in der Ludwigsstraße betreibt, diesen Standort auch schnell anbieten. „Wir haben viel umgebaut, Wände eingerissen, die Küche verlegt und alles ganz modern gestaltet“, berichtet die 38-jährige Inhaberin Thi Thanh Giang Pham. „Im Verlauf des Umbaus mussten noch neue Genehmigungen eingeholt werden, da z. B. eine ehemalige Garage als Gastraum umgenutzt werden sollte. Doch die Stadt St. Ingbert hat uns dabei sehr gut unterstützt.“

„Wir freuen uns, dass in diesen Räumen wieder ein Restaurant eröffnet hat. Die St. Ingberter und die Gäste der Stadt gehen gerne essen, so dass ein Angebot mit vietnamesischen Spezialitäten hier sicher guten Erfolg haben wird“, so Oberbürgermeister Dr. Ulli Meyer. „Ich komme sicher mal her, um eine Pho-Suppe zu probieren. Darauf bin ich schon sehr gespannt.“

Das KOI ist von Montag bis Sonntag von 11.00 bis 22.00 Uhr geöffnet. Im Eingang werden die Gäste nicht nur vom freundlichen Personal, sondern auch von einem attraktiven Aquarium mit lebendigen Kois begrüßt. Auf der Karte stehen neben Pho auch verschiedene Currys, Reisgerichte, Sushi und andere asiatische Spezialitäten.

Anzeige

„Der Gastraum ist sehr ansprechend, die Speisen sind köstlich, und wenn die Gäste im Sommer noch draußen sitzen können, dann ist der Erfolg vorprogrammiert“, freut sich Ortsvorsteherin Irene Kaiser. Nico Ganster, Vorsitzender des Vereins Handel und Gewerbe in St. Ingbert e.V., krönt seinen Begrüßungsbesuch im KOI mit einem Mittagessen: „Herzlich willkommen in St. Ingbert. Wir sind sehr froh, dass dieses Objekt mit einem großartigen Angebot wiederbelebt wird. Und das werde ich jetzt sofort genießen!“

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Vorheriger ArtikelOnline-Vortrag zum Thema Energiesparen von der Verbraucherzentrale
Nächster ArtikelFDP Saar: Breitbandausbau mit Gigabit-Gutscheinen voranbringen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.