St.Ingbert von oben - Foto: Michael Haßdenteufel

Die vier Wettbewerbstage des Kleinkunstpreises werden in diesem Jahr sehr musikalisch. Freuen darf man sich schon jetzt auf Chanson, Klavierkabarett, Comedy und auch Akrobatik.

Am Samstag, 2. September, startet die Pfanne mit Andreas Langsch und seinem musikalischen “Liebesalgorithmus”. Der Kabarettist kreiert ein Bild über seine Generation und versucht zwischen Jung und Alt, Internetsüchtig und Naturfanatisch zu vermitteln. “Ein Spatz, ein Wunsch, ein Volksaufstand” heißt das Programm von Sonja Pikart, der zweiten Künstlerin an diesem Eröffnungsabend. Freut euch auf ein Kabarett über Selbstbefreiung, Aufruhr und Unabhängigkeit. Martin Schmitt beendet den ersten Wettbewerbstag mit seinem Klavierkabarett “Jetz’is Blues mit lustig”. Eine Mischung aus humoristischen, hintergründigen, ironischen und ernsten Geschichten und Songs, die so bunt sind wie das Leben. Das Ganze bayrisch und bluesgetränkt.

Der 2. Wettbewerbstag startet am 3. September mit einem weiteren Musikkabarett-Programm. Elli Bauer behandelt in ihrem Programm “überschnurdittlich” (ja, richtig gelesen) den Wunsch nach allgemeingültigen, einfachen Antworten in einer Zeit, in der nicht klar ist, woran man sich noch festhalten kann. Mit besonderem Gespür für originelle Themen und trockenem Humor lässt sie das Publikum an ihrem Alltag teilhaben. Sven Garrecht ist der zweite Künstler an diesem Abend. In seinem Popoetry-Programm “Wenn nicht jetzt, wo sonst?” singt, spielt und dichtet er sich entlang der großen und kleinen Fragen unserer Zeit. Müssen wir z.B. von der Couch aufstehen, um die Welt zu retten? Ist das schon Glaube, wenn ich nur glaube, dass ich glaube? Und was glaubt eigentlich diese Kirche? Französisch und glamourös endet dieser Wettbewerbsabend mit Maladée. Die Chansonnière ist eine brisante Mischung aus Mata Hari, Mireille Mathieu und ein bisschen Louis de Funès. Ihre Show ist turbulent, frivol, berührend.

Nach einem Tag Pause kommt der 3. Wettbewerbstag am 5. September mit dem “jungen Gebrauchten” Nils Heinrich zurück. Der knuddelige 50-jährige Kabarettist begrüßt seine zweite Lebenshälfte und fragt sich, ob er so wird wie seine Eltern oder ob er doch noch Influencer werden soll?! Seine Erkenntnis ist jedenfalls: du kannst nicht über den Tellerrand gucken, wenn du die Suppe bist. Die Damen Möbus & Welling präsentieren im Anschluss ihr erstes Programm “2 Frauen und 1 Kühlschrank”. Und das ist tabuloser Spaß, ohne Obergrenze für schwarzen Humor und selbst hemmungslose Schenkelklopfer sind erlaubt. Solange sie sich nur auf die eigenen Schenkel klopfen. Beendet wir dieser Tag mit Akrobatik vom Feinsten. Andreas Wessels Programm “move-catch-smile” verbindet das Beste aus zwei Welten: Artistik und Comedy. Der Preisträger namhafter Festivals erweckt verschiedenste Objekte zum Leben. Er hebt die Schwerkraft auf und ist zugleich Gentleman und Draufgänger.

Anzeige

Weiter geht es am Mittwoch, 6. September, mit dem letzten Wettbewerbstag. “Egoland” heißt das Programm von Kabarettist Henning Schmidtke. Sind sie ein Altruist? Ein Gutmensch? Wenn jeder an sich denkt, ist an alle gedacht, oder? Lernen Sie an dem Abend mal ihr Ego besser kennen. “Auf den zweiten Blick” lernen sie dann im Anschluss Lucy van Kuhl kennen. Die Musikkabarettistin besingt die kleinen Tücken des Alltags. Mit ihrer natürlich-authentischen Art erreicht sie ihr Publikum, das sich in ihren ehrlichen Liedern wiederfinden. Der einzige Stand-Up-Comedian in diesem Jahr ist Bumillo. Er ist ein echter Schelm in der Brandung und mit allen Bühnenwasser gewaschen. In seinem Programm “Haushaltsloch” geht er der Frage auf den Grund, ob Daheimbleiben das neue Erfolgsmodell ist und wer eigentlich das bisschen Haushalt nun macht?!

Alle Veranstaltungen beginnen jeweils um 19.30 Uhr und finden in der Industriekathedrale Alte Schmelz statt. Der Vorverkauf für die Abonnements startet am 3. Juli. Einzeltickets sind ab dem 7. August erhältlich. Tickets sind unter www.reservix.deund an allen Reservix-Vorverkaufsstellen, u.a. an der Infotheke im Rathaus St. Ingbert, Am Markt 12, erhältlich. Telefonisch unter 0761 88849999 erreichbar 6 bis 22 Uhr, auch an Wochenenden und Feiertagen. Weitere Vorverkaufsstellen finden Sie unter www.reservix.de

 

 

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein