Symbolbild
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Den nächsten Termin der Homburger Lesezeit, bei dem es sich um eine Lesung in der Reihe „VLS – Vips lesen vor“ handelt, übernimmt Martin Baus am 22. November.

Martin Baus ist der Geschäftsführer der Siebenpfeiffer-Stiftung. Er liest an diesem Tag ab 19 Uhr aus dem Buch „Die Gedanken sind frei“ von Tomi Ungerer.

Anzeige

Martin Baus wurde 1960 geboren. 1978 folgten Führerschein und Kriegsdienstverweigerung. Nach bestandener Reifeprüfung 1980 am Saarpfalz-Gymnasium und Zivildienst studierte er ab 1982 Germanistik, Geschichte u. a. in Saarbrücken. Von 1990 bis 2020 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter der Siebenpfeiffer-Stiftung, seither ist er deren Geschäftsführer.

Baus kann auf zahlreiche Veröffentlichungen zur Regionalgeschichte und Regionalkultur blicken, ist Mitherausgeber der beiden Saarpfalz-Lesebücher „Einatmen will ich die Zeit“ und „Beim Bliesfluss fast ein Himmelreich“ sowie seit 2005 Schriftleiter des „Saarpfalz-Jahrbuchs“.

Die Veranstaltung findet in der städtischen Galerie im Kulturzentrum Saalbau, Obere Allee 1, statt und beginnt um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Vorheriger ArtikelAngehörige der Freiwilligen Feuerwehr haben freien Eintritt bei den Heimspielen der Handballer des TV Homburg
Nächster ArtikelKennenlernstunde Rückentraining im Tanzsportzentrum in Ommersheim

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.