Symbolbild

Am Abend des 14.12.2019 wurde eine Anwohnerin in der Hauptstraße im Ortsteil Ludwigsthal auf eine starke Rauchentwicklung im Nachbaranwesen (Doppelhaushälfte) aufmerksam und verständigte den Notruf. Die Anwohner der betroffenen Doppelhaushälfte konnten ebenfalls rechtszeitig das Anwesen verlassen. Der Brandherd konnte durch die Feuerwehr im Schlafzimmer des Erdgeschosses ausgemacht werden.

Der Anwohner sei nach eigenen Angaben mit einer Zigarette im Bett eingeschlafen und erst nach Brandausbruch wieder aufgewacht. Während des Löscharbeiten wurden in der Wohnung des Beschuldigten mehrere Kurz- und Langwaffen aufgefunden und sichergestellt. Durch die erhebliche Rauchentwicklung wurden vier Personen leicht verletzt und zur medizinischen Erstversorgung ins Krankenhaus verbracht. Die Hauptstraße war für die Dauer von drei Stunden voll gesperrt. Gegen den 64-jährigen Beschuldigten wurden mehrere Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Vorheriger ArtikelLudweiler | Verkehrsunfall mit schwer verletztem Fußgänger
Nächster ArtikelIllingen-Wustweiler | Tageswohnungseinbruch 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.