Am Donnerstag kontrollierte ein Streifenfahrzeug der Polizei in Wadern gegen 01:50 Uhr einen PKW in Losheim, im Bereich des Parkplatzes eines Spielcasinos in der Haagstraße. Kurz vor dem Ansprechen und der Kontrolle der vier Fahrzeuginsassen verließen diese das Fahrzeug in unterschiedliche Richtungen.

Durch alarmierte Verstärkungskräfte konnten die Personen kontrolliert werden. Einer der Insassen, ein 42jähriger polizeibekannter Mann aus Weiskirchen, legte beim Weggehen Gegenstände in der Nähe eines Zaunes auf den Boden. Hierbei handelte es sich um eine Griptüte mit 13 Gramm Amphetatim und eine Griptüte mit einem Stück Haschisch.

Bei der Fahrzeugüberprüfung stellte sich heraus, dass das angebrachte amtliche Kennzeichen generell nicht verausgabt ist, da es bereits im Oktober 2019 entstempelt wurde. An beiden Nummernschildern, vorne und hinten, waren Plaketten verschiedener Landkreise als Zulassungsbehörde angebracht. Im Kofferraum fanden die Polizeibeamten noch entstempelte Kennzeichen aus Neuwied sowie aus Luxemburg. Die Drogen sowie alle Kennzeichen wurden sichergestellt. Anzeigen nach dem Betäubungsmittelgesetz sowie Urkundenfälschung folgen nach.

Keiner der vier Fahrzeuginsassen hat zugegeben, den PKW gefahren zu haben. In diesem Zusammenhang bittet die Polizei in Wadern um sachdienliche Hinweise, die zur Identifizierung des noch unbekannten Fahrers führen.

1 KOMMENTAR

  1. Also echt dramatisch. Ist ja wohl echt nicht der Rede wert. Lächerlich. Waren einfach nur arme druffis!!!!! Dachte es wäre was ernstes passiert

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.