Am Montag, 26.11.2020, kam es auf der L 213 zwischen Homburg und Kirrberg zu einem Frontalzusammenstoß zwischen zwei Pkw. Nach derzeitigem Ermittlungsstand befuhr ein 30-Jähriger die L 213 aus Richtung Homburg kommend in Fahrtrichtung Kirrberg. Vermutlich verlor er in Folge der herrschenden Witterungsverhältnisse in Verbindung mit nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über seinen Pkw und schleuderte auf die Gegenfahrbahn.

Einer 56-jährigen Fahrzeugführerin, die mit ihrer 64-jährigen Beifahrerin in Gegenrichtung unterwegs war, war es nicht mehr möglich auszuweichen. Es kam zu einem Frontalzusammenstoß. Durch den Verkehrsunfall wurden die 56-jährige und die 64-jährige leicht verletzt und zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus verbracht. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.

Für die Dauer der Unfallaufnahme, die Bergung der Fahrzeuge und die anschließenden Reinigungsarbeiten war die Landstraße für zwei Stunden vollgesperrt. Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Homburg, Tel.: 06841/1060, in Verbindung zu setzen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.