Foto: © Sara Zimmermann
Anzeige

Das Pfingstwochenende wird vielen Menschen im Saarland sowie im Saarpfalz-Kreis in prägender Erinnerung bleiben. Unwetter haben vielerorts für großflächige Überschwemmungen und vollgelaufene Keller gesorgt.

Im Rahmen der Hochwasserhilfe verteilt die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. (JUH) Bautrockner an die Betroffenen, mit deren Hilfe geflutete Räumlichkeiten wieder trockengelegt werden sollen.

Die erste Ausgabe erfolgt am Dienstag, 28.05.2024, zwischen 10 und 14 Uhr auf dem Gelände der JUH Am Zunderbaum 14 in Homburg. Ein weiterer Ausgabetermin ist auf Freitag, 31.05.2024 von 10 bis 12 Uhr terminiert.

Insgesamt stehen 120 Bautrockner zur Verfügung, die für eine Dauer von drei Wochen kostenlos ausgeliehen werden können. Die Geräteausgabe erfordert die Vorlage eines gültigen Personalausweises.

Anzeige

Um zu vermeiden, dass die Nachfrage die Zahl der zur Verfügung stehenden Geräte überschreitet und Betroffene leer ausgehen, bitten wir um telefonische Anmeldung bis 18:30 Uhr sowie für die nächste Ausgabe von Montag bis Freitag bis 16 Uhr unter der Telefonnummer 06841 9700-70.

Foto: © Sara Zimmermann

“Um die Transportkosten ins Saarland, einen reibungslosen Ablauf und die kostenlose Zurverfügungstellung der dringend benötigten Geräte zu gewährleisten, sind wir auf Spenden angewiesen. Wer uns unterstützen möchte, kann dies entweder online über unsere Internetseite www.johanniter.de/saarland oder über folgendes Spendenkonto tun.”

Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.
Regionalverband Saar
Bank für Sozialwirtschaft
IBAN DE37 3702 0500 0004 3084 00
Verwendungszweck: Hochwasserhilfe

Über Johanniter-Unfall-Hilfe e. V :

Die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. ist ein Werk des evangelischen Johanniterordens, dessen wichtigstes Anliegen seit Jahrhunderten die Hilfe von Mensch zu Mensch ist. Mit mehr als 30.000 Beschäftigten, 
46.000 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern und mehr als 1,2 Millionen Fördermitgliedern ist die Johanniter-Unfall-Hilfe eine der größten deutschen Hilfsorganisationen. Zu ihren Aufgaben zählen seit ihrer Gründung neben dem Rettungs- und Sanitätsdienst auch Bevölkerungsschutz und Erste-Hilfe-Ausbildung. Hinzu kommen soziale Dienste für Kinder und Jugendliche, dazu zählen auch die derzeit beinahe 600 Kindertagesstätten, sowie die Betreuung und Pflege von älteren und kranken Menschen. Die Johanniter engagieren sich ebenso in der humanitären Hilfe im Ausland. Der Regionalverband Saar erstreckt sich über das gesamte Saarland. Die Hauptgeschäftsstelle des Verbandes befindet sich in Homburg, zusätzlich verfügt man über zwei Erste-Hilfe-Schulungszentren in Völklingen und Saarbrücken. Neben den Angeboten im Bereich der Ersten-Hilfe-Ausbildung und der Sozialen Dienste bietet man saarlandweit Sanitätsdienste und Hausnotruflösungen an. Seit 2021 sind die Johanniter außerdem mit dem Betrieb der Rettungswache Erbringen am saarländischen Rettungsdienst beteiligt.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein