Foto: Frank Sorg

Am Dienstag, 5. Juli, lädt die Biosphären-VHS St. Ingbert von 18:30 bis 20:30 Uhr zum Infoabend „Sportbootführerschein“ der Bootsfahrschule Poseidon ein.

Bei uns werden Wassersportfreunde zu Kapitänen … und das nicht nur in der Badewanne! Dieser Slogan ist unser Programm: Ihr Weg zum Kapitän auf dem eigenen Boot, zu traumhaft schönen Erlebnissen und erfüllter Freizeitbeschäftigung auf dem Wasser. Lassen Sie sich begeistern von den Möglichkeiten, die Sie durch den Erwerb des Bootsführerscheins haben werden: sei es zu traumhaft schönen Buchten am Meer oder ein Urlaub auf den schönsten Wasserstraßen, sogar ganz in Ihrer Nähe. Schippern und anlegen, gerade dort, wo es Ihnen gefällt: so erfüllt Ihnen ein Bootsführerschein den Traum von Freiheit, Individualität und grenzenloser Mobilität. Wir, das Team der Bootsfahrschule Poseidon, vermitteln Ihnen in enger Kooperation mit der VHS St. Ingbert das zur Prüfung notwendige Wissen.

Unseren Ausbildern liegt es besonders am Herzen, dass Sie sich bei uns wohlfühlen und über den Tellerrand hinaus an Ihr neues Hobby herangeführt werden.

– Sportbootführerschein See
– Sportbootführerschein Binnen
– Kombi Sportbootführerschein See + Binnen

Info-Termin Sportbootführerscheine:

Dienstag, 5. Juli 2022, 18:30 Uhr

Anmeldetermin:

Donnerstag, 14. Juli 2022, 18:30 Uhr

Kursbeginn

nach den Sommerferien

Anmeldung zum Infoabend und weitere Informationen zu den Kursen unter:

www.bootsfahrschule-poseidon.de

Der Infoabend findet in der Ortsverwaltungsstelle Oberwürzbach, Hauptstraße 94, statt.

Direktlink zur Anmeldeseite: www.vhs-igb.de/5.0001


Am Donnerstag, 14. Juli bietet die Biosphären-VHS St. Ingbert von 18 bis 20 Uhr den Workshop „Heilsame Wegbegleiter – Traditionelle Zubereitung eines Wiesenbalsams im Salbenofen“ unter der Leitung von Lilian Franz an.

Gegen alles ist ein Kraut gewachsen – so heißt es. Also sammeln wir einige heilkräftige Wildkräuter und erfahren dabei Wissenswertes über deren Verwendung. Im Anschluss setzen wir einen Ölauszug an und stellen gemeinsam auf uralte traditionelle Weise einen heilsamen Wiesenbalsam her. Wir nutzen hierfür einen kleinen Salbenofen, genau wie unsere Vorfahren vor vielen hundert Jahren. Verwendung findet der fertige Balsam bei vielerlei Wehwehchen, wie zum Beispiel Insektenstichen, Verbrennungen, Schürfwunden u.v.m. Aufgrund der sanften Wirkung kann der Balsam auch gut bei Kindern eingesetzt werden.

Die entstehenden Materialkosten in Höhe von 5 € (inkl. Glastiegel) werden direkt bei der Dozentin bezahlt.

Die Veranstaltung findet im Kulturhaus, Annastraße 30, statt.

Direktlink zur Anmeldung: vhs-igb.de/1.0433


Am Samstag, 16. Juli, lädt die Biosphären-VHS St. Ingbert von 14 bis 16 Uhr zum sommerlichen Waldbaden unter der Leitung von Gerlinde Meyer ein.

Waldbaden ist das bewusste Wahrnehmen von Wald und Natur mit allen Sinnen. Dabei spielen Terpene eine wichtige Rolle. In den Sommermonaten sowie bei Nebel und Regen befinden sich besonders viele Terpene in der Luft. Die Terpene des Waldes sind Stoffe, die Bäume absondern, um untereinander Botschaften auszutauschen mit dem Ziel, Schädlinge abzuwehren. Es gibt in der Natur 8.000 verschiedene Terpene. Kiefer, Fichte und Tannenbaum enthalten besonders viele davon. Der Mensch kann diese über die Haut und die Lunge aufnehmen. Sie haben eine beruhigende Wirkung, sorgen für Entspannung, stärken das Immunsystem, können vor Infektionen schützen und sorgen durch die Ausschüttung des Botenstoffs Serotonin für positive Gefühle.

Weitere positive Effekte stellen sich durch das Gehen auf dem federnden und weichen Waldboden ein, der sehr schonend auf die Gelenke und den Rücken wirkt.

Je nach Witterung sind gutes Schuhwerk und den Temperaturen angepasste Kleidung mitzubringen.

Treffpunkt ist der Parkplatz am Elstersteinpark, Elversberger Straße 55, in St. Ingbert.

Direktlink zur Anmeldeseite: vhs-igb.de/3.0121


Am Samstag, 23. Juli bietet die Biosphären-VHS St. Ingbert von 15 bis 17 Uhr den Stadtrundgang „Der Alte Friedhof“ unter der Leitung von Frau Dr. Susanne Nimmesgern an.

Der Alte Friedhof in St. Ingbert wurde 1820 angelegt und besitzt neben der Kapelle aus dem 18. Jahrhundert eine Reihe bemerkenswerter Grabdenkmäler. Ihm angeschlossen ist der Jüdische Friedhof, der 1888 von der anwachsenden israelitischen Gemeinde angelegt wurde. Bei einem geführten Rundgang werden Geschichten und Anekdoten über bekannte St. Ingberter Bürger und ihr Leben in den letzten zwei Jahrhunderten lebendig.

Treffpunkt ist an der Kapelle auf dem Alten Friedhof.

Direktlink zur Anmeldung: vhs-igb.de/1.0940

Anmeldung und weitere Infos bei Frank Ehrmantraut, Tel. 06894 13-726, E-Mail: vhs@st-ingbert.de oder auf www.vhs-igb.de

Vorheriger ArtikelWillkommene Spende in schweren Zeiten: Förderkreis Stadtmarketing übergibt Scheck an Tafel und Tierheim
Nächster ArtikelRotary Club überreichte Förderpreis in der Musikschule Homburg

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.