Nachrichten Homburg - Homburg Nachrichten
Nachrichten aus Homburg

Im Rahmen einer Modernisierung der EDV des Saarpfalz-Gymnasiums, der Modellschule für Informatik, wurden die Computerräume der Informatik umgebaut und um ein Selbstlernzentrum ergänzt.

Das Team der Informatik, bestehend aus den Schülern und Lehrern des Fachbereichs, hat nicht nur  in den Sommerferien selbst Hand bei der Modernisierung angelegt, sondern auch im Rahmen von Unterrichtseinheiten ein neues Konzept erarbeitet, um Jugendkompetenztraining in einer moderierten Umgebung mit neuen technischen und didaktischen Inhalten zu realisieren. Diese Ideen konnten mit Hilfe des Projektpartners und Fördervereins dotSaarland in einer ersten technischen Stufe des Selbstlernzentrums umgesetzt werden. Durch die zahlreichen Schüler-Erfahrungen aus Wettbewerbs- und Administrationseinsätzen soll das Selbstlernzentrum zu einer Guided-Self-Learning-Factory werden, die den Lernprozess mit Hilfe neuester Techniken unterstützt. Dabei erfassen technische Sensoren die emotionalen Ebenen des Lernprozesses. Dadurch können die Schüler neue Einblicke in ihr eigenes Lernen erlangen und den Lernprozess interaktiv optimieren. In diesen Techniken erfahrene Schüler (IT-Paten) vermitteln ihre Kenntnisse und Kompetenzen an jüngere Mitschüler und sichern dadurch eine Kontinuität in den Lernprozessen: Schüler produzieren für Schüler optimierte und spezialisierte Lernumgebungen in einem moderierten Background.

Nach Abschluss des Umbaus und der Modernisierung wird am 25.11. der neue Informatikbereich durch Landrat Theophil Gallo eingeweiht und auch das Selbstlernzentrum im Rahmen eines Informatiktages eröffnet. „Als Schulträger freue ich mich auf die Besichtigung der renovierten Informatikräume und des Lernzentrums, aber genauso auch auf den Austausch mit dem Informatikteam an der Schule und die Schülervorführungen im Bereich Roberterprogrammierung.“, erklärt der Landrat. Der gemeinnützige Verein dotSaarland e.V., der die Einführung der .SAARLAND Internetendung seit 2009 begleitet hat, hat sich zum Ziel gesetzt, das Saarland als führenden IT-Standort und fortschrittliches Bundesland mit eigener Domain zu fördern. Daher unterstützt der Verein Internet-bezogene Projekte wie die Guided-Self-Learning-Factory des SPG. Das SPG hat bereits die  Webadressen „spg.saarland“ und „saarpfalz-gymnasium.saarland“ registriert und hilft somit bei der Etablierung der Internetendung .SAARLAND. „In Workshops erhalten die Schüler Einblicke in Ethical Hacking. Ethical Hacker nutzen die gleichen Instrumente wie Hacker. Man versteht darunter  jedoch den Angriff auf ein Netzwerk oder Computersystem auf Anfrage und in Absprache mit dem betroffenen Auftraggeber mit dem Ziel, Sicherheitslücken aufzudecken, die böswillige Hacker zu Angriffen nutzen können“, erläutert Axel Wagner, Leiter des Fachbereichs Informatik am SPG. Beim unter Mithilfe von Eltern, Schülern und Lehrern organisierten Informatik-Tag stehen Workshops zu Ethical Hacking und dem Bundeswettbewerb Informatik im Mittelpunkt.

Vorheriger ArtikelMichelin Werk Homburg ehrt 22 Jubilare
Nächster ArtikelÜbung der Bundeswehr vom 24. bis 27.November

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.