Foto: Norbert Seiler

Super Wetter, super Stimmung. Es war ein richtig tolles Fest, das Dorffest in Altstadt am letzten Wochenende.

In der Vorbesprechung im Mai gab es eine gewaltige Schrecksekunde, als Ortsvorsteher Peter Voigt mitteilte „Es haben sich nur zwei Vereine gemeldet. Wir müssen das Dorffest ausfallen lassen“. Nach kurzer Überlegung entschieden Jutta Braun vom TV Altstadt und Marco Bentz vom SV Altstadt „Wir wollen ein Dorffest und wir stemmen das“.

Foto: Norbert Seiler

Gesagt, getan. Beide Vereine konnten Helfer für mehrere Stände motivieren. Und am Wochenende fehlte es an nichts. Mit zwei Bierständen und einem Cocktail- und Grillstand unter Regie der jungen Frauenfussballmannschaft, bewirtete man die vielen Besucher.

Foto: Norbert Seiler

Beim Turnverein gab es aus dem neuen Verkaufsanhänger Sekt und Weine. Aus dem Küchenzelt wurden Rostwurst, Currywurst und Pommes angeboten und sonntags servierten die Linedancer Spießbraten und Kartoffelsalat und das gemütlich geschmückte Zelt war immer gut besucht.

Anzeige
Foto: Norbert Seiler

Am Samstagabend heizte 7th Sunrise den Besuchern mit Blues und Rock ordentlich ein. Wirklich super, welche Performance die neue Sängerin Ela hier ablieferte. Für die Kleinen war die Hüpfburg das Highlight, gesponsert von AZH Ausbildungszentrum Homburg GmbH.

Foto: Norbert Seiler

„Tolle Atmosphäre“ hörte man von allen Seiten und viel Lob für die Veranstalter. So funktioniert Dorfleben – mit Engagement, Zusammenhalt und anpackenden Händen. Dann lebt das Dorf.

Foto: Norbert Seiler
Foto: Norbert Seiler
Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein