Der städtische Baubetriebshof (BBH) in Homburg weist darauf hin, dass in der Zeit vom 21. Dezember 2022 bis zum 9. Januar 2023 keine Abfuhr von Sperrabfall in der Stadt vorgenommen wird.

Wie Patrick Emser vom BBH erklärt, wird im BBH in der Zeit am neuen Tourenplan für das Jahr 2023 gearbeitet. Außerdem erfolgt bis zum Jahreswechsel eine Systemumstellung. Neue Sperrabfalltermine können daher erst ab Montag, 2. Januar 2023, angemeldet und vergeben werden.

Für das Jahr 2022 stehen nur noch wenige Termine zur Verfügung, erläutert Patrick Emser. Unabhängig davon kann Sperrabfall bis zwei Kubikmeter auch zu den Öffnungszeiten des Wertstoffzentrums am Zunderbaum gegen eine geringe Gebühr abgegeben werden.

Generell weisen die Mitarbeiter des BBH darauf hin, dass die Rest-/Biomülltonnen am Abfuhrtag bis spätestens 6 Uhr morgens am Straßenrand zur Abholung bereitstehen müssen. Andernfalls ist eine Entleerung der Tonnen nicht gewährleistet.

Anzeige
Vorheriger ArtikelHunde-Fotoshooting, Flohmarkt und dann kam noch der Nikolaus: Weihnachtsmarkt am Homburger Tierheim voller Erfolg
Nächster ArtikelBundesnetzagentur leitet Festlegungsverfahren zur Integration von steuerbaren Verbrauchseinrichtungen in das Stromnetz ein

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.