Am Zunderbaum in Homburg haben die Rodungsarbeiten für das Fiege-Logistikzentrum begonnen. Foto: Rosemarie Kappler

Am kommenden Sonntag 15 Uhr lädt der NABU Homburg alle interessierten Bürger der Stadt zu einem Waldspaziergang an den Zunderbaum ein.

Anlass sind die Deutschen Waldtage, welche die Bundesregierung zusammen mit den Naturschutzverbänden ausgerufen hat. Mit vielfältigen Aktionen vor Ort soll dabei ein „sichtbares Zeichen“ gesetzt werden für das Ökosystem Wald, seine Ökologische Bedeutung, seine Vielfalt und Leistung für die Gesellschaft. Dabei soll es auch darum gehen, wie die einzigartigen Biotope und Habitate unserer Wälder besser geschützt werden können.

Die Homburger Naturschützer wollen durch Besichtigung des Kahlschlags am Zunderbaum darauf aufmerksam machen, welcher Schaden hier für uns alle entstanden ist und was getan werden kann, um das verloren Gegangene wieder herzustellen.

Treffpunkt ist: Bexbacherstraße, Kreuzung Am Zunderbaum, am Obststand vor dem Spargelfeld.

Vorheriger ArtikelFriseurtalent Khaled Welfe hat sich seinen Traum erfüllt
Nächster ArtikelHomBuch 2022 ist eröffnet: Joachim Meyerhoff sorgte zum Auftakt mit Absurdem für viele Lacher

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.