Stadtverband für Sport Homburg

Auch in diesem Jahr führt der Stadtverband für Sport Homburg gemeinsam mit der Karlsberg Brauerei eine besondere Ehrung durch – die Verleihung des Homburger Ehrenamtspreises. Viele verdiente ehrenamtlich tätige Personen aus Homburger Sportvereinen konnten in den vergangenen Jahren mit diesem Preis ausgezeichnet werden.

Eine Jury aus Vertretern des Stadtverbandes für Sport und der Brauerei wählt die Preisträger unter den Vorschlägen aus. Die Bekanntgabe und Ehrung der Ehrenamtspreisträger erfolgt im Rahmen der Sportlerehrung, die am Dienstag, 24. Januar, 2017, ab 18 Uhr, im Kulturzentrum Saalbau stattfindet. Wie schon im Vorjahr wurden für den Ehrenamtspreis 2016 die Kriterien erweitert, so dass künftig mehr Meldungen und Vorschläge für diese Auszeichnung möglich sein sollen. Die Auswahl der Preisträger erfolgt in den KategorienInnovative Projekte“, „ehrenamtlich tätige Personen bis 30 Jahre“ und „ehrenamtlich tätige Personen über 30 Jahre“.
DOWNLOAD Ehrenamtspreis Bewerbungsbogen
Der Vorschlag kann von Vereinen oder Einzelpersonen aus den Mitgliedsvereinen des Stadtverbandes für Sport gemacht werden. Es können in Homburg ehrenamtlich tätige, dem Verband angehörende Personen, Gruppen oder Vereine gemeldet werden. Die ehrenamtliche Tätigkeit mit Bezug zum Sport erfolgt im Verein oder öffentlich. Es muss sich um eine herausragende ehrenamtliche Tätigkeit handeln, die unentgeltlich erfolgt oder lediglich mit einer Aufwandsentschädigung vergütet wird. Es können ehrenamtliche Tätigkeiten oder Aktionen aus allen Bereichen der Vereinsarbeit gemeldet werden, wie zum Beispiel Jugendarbeit, Integration, Innovation, Veranstaltungen usw. Selbstverständlich können Personen auch gemeldet werden, die bisher von der Jury noch nicht berücksichtigt wurden.
Ebenso können auch Personen, die ohne ein „offizielles Amt“ im Verein sind, gemeldet werden. Alle Mitglieder des Stadtverbandes für Sport sind aufgerufen, geeignete Personen aus ihren Vereinen vorzuschlagen. Einsendeschluss ist der 30. November 2016.
Vorheriger ArtikelTholey | Aufbruch eines Opferstocks in einer Kapelle
Nächster ArtikelSt.Ingbert | CDU-Fraktion drängt auf weitere rentierliche Maßnahmen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.