Extrabreit begeistert auch heute noch die Massen - Foto: Johnny Hellstorm

Es geht wieder los! Im Rahmen ihrer Weihnachts-Blitztournee 2019 spielen Extrabreit, die Erfinder des deutschen Pop-Punks kurz vor Heiligabend im Homburger Musikpark. 

Eigentlich waren sie eine punk-infizierte Garagen-Rockband aus dem Umfeld der linken Szene ihrer Heimatstadt Hagen. 1978 von Schaufensterdekorateur Stefan Klein (Gitarre, heute St. Kleinkrieg) gegründet, machten „Extrabreit“ mit dem Cartoonzeichner Kay Schlasse (aka Kai Havaii) als Sänger und Texter zunächst mit Live-Konzerten regional auf sich aufmerksam, bevor Ende 1981 der Durchbruch kam. Als im Frühjahr 1982 aus dem Debütalbum die Single „Hurra, hurra, die Schule brennt“ ausgekoppelt wurde, verbuchte die Band ihren größten Single-Hit der 80er.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mit dem melancholischen Album „Amen“ schien das Buch „Extrabreit“ 1998 zu enden, seit 2002 ist die Band aber wieder aktiv. Im Jubiläumsjahr 2010 gab es auch eine Begegnung der besonderen Art: Bei drei ausverkauften Konzerten im Parktheater Iserlohn bzw. der Stadthalle Hagen führte die Band alte und neue Songs zusammen mit dem Philharmonischen Orchester Hagen auf.

Auch 2019 spielte „Extrabreit“ etliche Konzerte, bei denen man sich davon überzeugen konnte, dass sie auch live nach wie vor zum Besten zählen, was deutsche Rockmusik zu bieten hat. In Homburg treten sie am am Samstag, 21. Dezember, um 20 Uhr (Einlass: 18.30 Uhr) im Homburger Musikpark auf. Das solltet ihr auf keinen Fall verpassen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Tickets für 24 und 28 Euro (zzgl.Vorverkaufsgebühr) sind erhältlich in der Tourist-Info, Talstr. 57a, über www.ticket-regional.de sowie bei allen mit diesem Online-Anbieter kooperierenden Vorverkaufsstellen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.