Am Dienstag, dem 12. Oktober, gegen 22.10 Uhr, ereignete sich in der Richard-Wagner-Straße in Homburg ein Verkehrsunfall, wobei ein silberner Audi aus Richtung der Bexbacher Straße kommend in Richtung der Saarbrücker Straße geführt wurde. Vor der Kreuzung Saarbrücker Straße/Richard-Wagner-Straße kam es aufgrund der roten Ampel zu einem Verkehrsstau.

Der Fahrer des silbernen Audi fuhr in der Folge auf der Gegenfahrspur an dem Stau vorbei, um sich an der Kreuzung auf die Geradeausspur einzuordnen. Hierbei sei das Fahrzeug laut Zeugenangaben mit überhöhter Geschwindigkeit geführt worden. Im Kreuzungsbereich ereignete sich aufgrund der rücksichtslosen Fahrweise des Audi-Fahrers ein Verkehrsunfall, da ein entgegenkommender Verkehrsteilnehmer eine Vollbremsung durchführen musste, woraufhin der nachfolgende Verkehrsteilnehmer auf seinen Vordermann auffuhr.

Der Fahrer des Audis entfernte sich in der Folge unerlaubt vom Unfallort. Die Polizei sucht in diesem Zusammenhang Zeugen, die sachdienliche Hinweise machen können. Diese werden gebeten, sich mit der Polizei in Homburg (06841/1060) in Verbindung zu setzen.

Vorheriger ArtikelHomburg | Kneippanlage am Karlsbergweiher beschädigt
Nächster ArtikelSt. Ingbert | Auto in der Nordendstraße beschädigt

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.