Der FC 08 Homburg absolviert bisher eine starke Vorbereitung und scheint für den Saisonauftakt gegen Bayern Alzenau in der nächsten Woche gerüstet. Am heutigen Samstag steht nun die Generalprobe gegen den luxemburgischen Erstligisten CS Fola Esch im Homburger Waldstadion auf dem Programm. Mit einem „Season Opening“ soll auch bei den Fans und im Umfeld die Vorfreude auf den Start in die Saison geweckt werden. 

Ob es nun englisch „Season Opening“, Generalprobe oder Saisoneröffnung heißt: um 13:00 Uhr öffnen sich die Tore im Homburger Waldstadion für die Zuschauer. Bei freiem Eintritt sind sowohl die Tribüne als auch Block 1 geöffnet. Für die Fans hat der Verein ein kleines Rahmenprogramm auf die Beine gestellt. So wartet auf der Tartanbahn die adidas Club Experience, bei der es unter anderem einen Fußball-Parcours gibt und Playstation gespielt werden kann. Auch Maskottchen Manni ist vor Ort und steht wie gewohnt Groß und Klein für Fotos zur Verfügung und verteilt kleine Geschenke an die Besucher.

Für die Anhänger ein Highlight: die Präsentation der neuen Trikots. Denn mit der offiziellen Vorstellung der Mannschaft, inklusive aller Neuzugänge, wird auch die Arbeitskleidung der Spieler zum ersten Mal der Öffentlichkeit gezeigt. Wer zum ersten Heimspiel schon mit dem neuen Dress in den Fanblock will: heute ist auch offizieller Verkaufsstart für das Trikot, nebst weiterer neuer Fanartikel. Zudem hat der Verein für die Videowall neue Clips produziert, die ebenfalls ihre Premiere am heutigen Samstag feiern. 

Für die Spieler des FC 08 Homburg wird es um 14:00 Uhr dann ernst, ist das Testspiel gegen Fola Esch doch die letzte Gelegenheit, sich im sportlichen Wettkampf ihrem Trainer zu präsentieren. In den bisherigen Vorbereitungsspielen wusste die Mannschaft zu überzeugen, zeigt sich in einer sehr guten Frühform. Wurde in den vergangenen Partien noch munter durch gewechselt, dürfte mit der heutigen Aufstellung aber klar werden, in welche Richtung die Startformation zum Saisonauftakt gehen wird. Laut Luginger sind allerdings noch nicht alle Positionen belegt, hier will der Trainer noch die Eindrücke der kommenden Trainingswoche abwarten. 

So ein bisschen scheinen die bisherigen guten Leistungen in den Testspielen auf die Anhänger abgefärbt zu haben. Ein Indikator: der Dauerkartenverkauf. Den bewertet Rafael Kowolik, Geschäftsführer der Grün-Weißen, bisher positiv: „Wir sind zufrieden mit dem Dauerkartenverkauf, der tendenziell stärker läuft, als in der Vergangenheit.“ Übrigens: Mit Fleischwaren Schröder, der auch heute im Waldstadion für die kulinarische Versorgung zuständig ist, hat man sich nach den Problemen im Testspiel gegen Kaiserslautern ausgetauscht. 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.