Michelin unterstützt die Arbeit der Homburger Tafel und überreicht einen Spendenscheck in Höhe von 2.500 Euro (v.l.n.r.: Stephanie Wellner, Mitarbeiterin der Homburger Tafel, Roland Best, Erster Vorsitzender der Homburger Tafel, Aline Ditzler, Kommunikationsverantwortliche bei Michelin in Homburg, Syra Schäfer, Auszubildende zur Industriemechanikerin im zweiten Lehrjahr, Andrej Haak, Auszubildender zum Elektroniker für Betriebstechnik im vierten Lehrjahr bei Michelin). Foto: Aline Ditzler / Michelin

Auszubildende des Michelin Reifenwerks in Homburg haben gestern einen Spendenscheck in Höhe von 2.500 Euro an die Homburger Tafel überreicht. Gesammelt wurde die Summe bei dem dritten von den Auszubildenden organisierten Advents-Flohmarkt im Werk. Über ihre Einkäufe spendeten die Michelin Mitarbeiter so insgesamt 1.350 Euro für den guten Zweck. Die Werkleitung erhöhte anschließend den Betrag auf 2.500 Euro.

Direktor Cyrille Beau, Michelin Homburg
Foto: Aline Ditzler / Michelin
„Mit der Spendenaktion füllt unsere Belegschaft die Michelin Philosophie ‚Achtung vor dem Menschen’ ganz praktisch mit Leben. Es ist für uns als Arbeitgeber mehr als selbstverständlich, dass wir sie dabei unterstützen und uns für die Region und die Menschen, die hier leben, verantwortungsvoll einsetzen. Deshalb stocken wir die Summe sehr gerne auf“, erläutert Cyrille Beau, Werkleiter. Die Spende kommt zum richtigen Zeitpunkt, denn im November musste die Tafel ein neues Fahrzeug kaufen. Roland Best, Vorsitzender der Homburger Tafel e.V.: „Für das Fahrzeug müssen wir 11.000 Euro selbst finanzieren. Dafür können wir das Geld gut gebrauchen.“
Der Advents-Flohmarkt fand bereits zum dritten Mal in Folge statt. Insgesamt sammelten die Auszubildenden – plus der jeweiligen Aufstockung des Betrags durch das Unternehmen – auf diese Art seit 2014 7.600 Euro für die Homburger Tafel. Die Homburger Tafel verteilt Lebensmittel und Kleidung an bedürftige Menschen in der Region.
Verkauft wurden Produkte, die mit dem Michelin Mann bedruckt sind. Dazu zählten unter anderem Uhren, T-Shirts, Jacken, Fahnen, Rucksäcke, Bücher, Radkappen, Fußmatten und Eiskratzer. Möglich wurde dieser Verkauf auch durch großzügige Spenden seitens dem Tochterunternehmen Michelin Lifestyle Limited, das Zubehör vertreibt, und der Firma Momper Arbeitsschutz. „Das Michelin Männchen ist für uns wirklich Kult. Deshalb spendeten die Micheliner gleich doppelt gerne: So taten sie etwas Gutes und haben gleich noch ein schönes Andenken oder Geschenk für Freunde und Familie“, freut sich Syra Schäfer, Auszubildende zur Industriemechanikerin im zweiten Lehrjahr.
Vorheriger ArtikelHomburg | Auszeichnung für erfolgreiche Integrationsarbeit: Homburger Verein ist mit dabei!
Nächster ArtikelSaarland | Bund-Länder-Finanzausgleich: Handlungsspielräume des Saarlandes werden weiter eingeschränkt

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.