Von links: Julian Schöndorf (9a), Amelie Leibrock (7c), Doria Igna (5eu2) Foto: Anna-Sophie Bernard

Einige Schülerinnen und Schüler des Gymnasium Johanneum haben auch in diesem Jahr wieder erfolgreich an der 58. Mathematik-Olympiade teilgenommen. Drei von ihnen setzten sich auch auf Landesebene durch.

Doria Igna (Olympiaklasse 5) erreichte beim Landeswettbewerb der Mathematikolympiade einen 2. Platz, Amelie Leibrock errang sogar den 1. Platz in der Olympiaklasse 7 und qualifizierte sich somit für den Mathematik-Wettbewerb „Jugend trainiert Mathematik“. Julian Schöndorf (3. Platz in der Olympiaklasse 9) vertritt das Saarland zusammen mit weiteren Schülerinnen und Schülern sogar bei der Bundesrunde, die im Mai in Chemnitz stattfinden wird.

Vorheriger ArtikelHomburg | Stadtführung für Neubürger: Homburg hat viel zu bieten
Nächster ArtikelSaarpfalz-Kreis | Wie Kinder schwere Lebenskrisen ihrer Eltern bewältigen können 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.