HOMBURG1 | POLIZEIMELDUNG HOMBURG & SAARPFALZ-KREIS

Ein am vergangenen Freitag (12.02.2016) in einer Saarbrücker Wohnung verstorbener Mann aus dem Saarpfalz-Kreis ist das dritte Drogenopfer im Saarland im Jahr 2016. Das ergab die am gestrigen Montag (15.02.2016) in der Gerichtsmedizin in Homburg durchgeführte Obduktion.

Kurz nach 21 Uhr am Freitag hatte ein Bekannter des Opfers die Polizei verständigt, weil der aus Kasachstan stammende Mann in der Wohnung nach Rauschgiftkonsum zusammengebrochen war.  Eine Reanimation durch den herbeigerufenen Notarzt blieb erfolglos.

Vorheriger ArtikelAusstellungseröffnung „LANDgesellSCHAFT“ am 28.02.2016
Nächster ArtikelSaarland | CDU: Stark vertreten in den neuen Bundesfachausschüssen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.