Der FSv Jägersburg konnte die Stadtmeisterschaft 2022 für sich entscheiden. Bild: Bill Titze.

Der Favorit hat sich am Ende durchgesetzt: Bei der Stadtmeisterschaft gewann Oberligist FSV Jägersburg im Finale gegen den Saarlandligisten FC 08 Homburg II. Nicht nur aufgrund der Temperaturen war es ein heißer Nachmittag auf der Sportanlage des SV Bruchhof-Sanddorf.

Am Schluss war es das Elfmeterschießen, das für den Sieger der diesjährigen Homburger Stadtmeisterschaften sorgen musste. Nach 80 Minuten hatte es im Finale zwischen dem FSV Jägersburg und dem FC 08 Homburg II nämlich 3:3 gestanden. Und im Gegensatz zu einem „normalen“ Meisterschaftsspiel war nach 80 Minuten schon Schluss, denn beide Teams hatten sich aufgrund der großen Hitze in der Kehrberg-Arena in Bruchhof auf eine verkürzte Spielzeit geeinigt.

In dieser ging es vor allem in der zweiten Halbzeit sehr turbulent zu. Zunächst verpennten die Jägersburger jedoch die erste Hälfte und der FCH konnte nach einem Treffer von Tom Gürel mit einer 1:0-Führung in die Pause gehen. „In der zweiten Halbzeit haben wir dann mehr Zweikämpfe gewonnen und die Passschärfe und Präzision war auch besser“, erklärte FSV-Coach Christian Frank. Die Folge war, dass Jägersburg gleich drei Treffer erzielen konnte.

Bild: Bill Titze.

Zunächst markierte André Fomitschow kurz nach der Pause den Ausgleich. Die Homburger schlugen jedoch in Person von Mika Gilcher zurück und gingen nach einer Stunde Spielzeit abermals in Führung. Wiederum war es Fomitschow, der für den Ausgleich sorgte (67.). Und Jägersburg legte direkt nach: Nur fünf Minuten später drehte Tim Klotsch die Partie für den FSV. Dieses Mal war die Antwort des FCH gefragt – und die kam auch. Wiederum nur fünf Minuten später erzielte Jonas Ercan das 3:3.

Die Entscheidung musste also im Elfmeterschießen fallen. Hier war mit Homburgs Joel Ebler ausgerechnet der Kapitän der Unglücksrabe, der als einziger seinen Elfmeter neben das Tor setzte. Jägersburgs Moritz Doll machte den Sieg mit seinem Treffer vom Punkt schließlich perfekt. „Es war für uns ein sehr guter Test gegen einen sehr guten Gegner. Außerdem wollten wir natürlich auch Stadtmeister werden, wenn wir hier antreten“, war Jägersburgs Trainer glücklich über den Ausgang eines heißen Nachmittags.

Hier alle Ergebnisse der Stadtmeisterschaft:

Vorrunde:

SV Beeden – FC Homburg 0:2

SV Reiskirchen – FSV Jägersburg 0:2

TuS Lappentascherhof – SV Kirrberg 0:2

Genclerbirligi Homburg – SV Schwarzenbach Gencl. nicht angetreten

SV Bruchhof/Sanddorf – SG Erbach 6:5 (1:1) n. E.

SpVgg Einöd-Ingweiler – SG Union Homburg/Wörschweiler 16:0

Viertelfinale:

FC Homburg – Lucky Looser, FCH kampflos im Halbfinale

Spielvereinigung Einöd/Ingweiler – SV Kirrberg 2:0

SV Bruchhof/Sanddorf – FSV Jägersburg 0:10

SG Erbach – SV Schwarzenbach 1:0

Halbfinale:

Spielvereinigung Einöd-Ingweiler – FC Homburg 1:3

FSV Jägersburg – SG Erbach 6:5 (1:1) n. E.

Spiel um Platz drei:

Spielvereinigung Einöd-Ingweiler – SG Erbach 2:4 (1:1) n. E.

Finale:

FSV Jägersburg – FC Homburg 8:6 (3:3) n. E.

 

Vorheriger ArtikelEuropäische Batteriezellfertigung: Verzehnfachung der Produktionskapazitäten bis 2030
Nächster Artikel„Dinner in Weiß“ findet am Wochenende am Landgestüt Zweibrücken statt

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.