Bild: Daniel Batschak

Am Montag, den 01.03.2021, um 17:20 Uhr, ereignete sich ein Verkehrsunfall mit schwerverletztem fünfjährigen Kind in Heiligenwald. Hierbei befuhr der 36 jährige aus Bexbach stammende Unfallverursacher den Pappelweg in Fahrtrichtung Schiffweilerstraße in Heiligenwald. Dort wollte der Unfallverursacher auf einen privaten Pkw-Stellplatz neben einem Anwesen fahren. Zu diesem Zeitpunkt saßen zwei Kinder auf dem Stellplatz und bemalten die Stellfläche mit Kreide. Die Kinder wurden von der mitanwesenden Mutter des später schwerverletzten Kindes aufgefordert aufzustehen und den Stellplatz zu verlassen.

Der Unfallverursacher wendete kurzzeitig den Blick von den Kindern ab und war folglich der Meinung, dass beide Kinder den Stellplatz verlassen hatten. Das fünfjährige Kind saß aber zu dem Zeitpunkt noch auf dem Stellplatz und der Unfallverursacher lenkte seinen Pkw auf den Stellplatz und überrollte folglich das linke Bein des fünfjährigen Kindes. Durch mehrere anwesende Personen wird der Unfallverursacher auf den Umstand hingewiesen und setzt daraufhin schockartig seinen Pkw wieder zurück und überrollte erneut das linke Bein des am Boden sitzenden Kindes.

Das Kind erlitt hierdurch schwerwiegende Schienbeinfrakturen und schwerwiegende Verletzungen im Kniebereich. Im Anschluss wurde das schwerletzte Kind ohne Zuhilfenahme eines Rettungswagens vom Unfallverursacher samt Mutter ins Krankenhaus verbracht, wo es notoperiert wurde. 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.