GLOBUS Mitarbeiter radeln für einen guten Zweck - in ganz Deutschland. Je gefahrenem Kilometer spendet die Globus-Stiftung einen Euro für die Ukraine. - Bild: GLOBUS Markthallen

Auch dieses Jahr wird bei GLOBUS wieder für einen guten Zweck geradelt. 1001 Mitarbeiter aus den GLOBUS Markthallen, den GLOBUS Fachmärkten, der Logistik sowie aus der Koordination in St. Wendel haben sich bereits angemeldet, um Spenden zu sammeln und ein Zeichen zu setzen.

„Wir möchten damit Hilfsorganisationen unterstützen, die den Menschen in der Ukraine und den geflüchteten Menschen in Deutschland helfen“, sagt Graciela Bruch, Vorstandsvorsitzende der Globus-Stiftung. Bei der Aktion waren im letzten Jahr mehr als 45.555 Euro zusammengeradelt worden. „Diese Summe möchten wir dieses Jahr sogar noch übertreffen“, so Graciela Bruch.

Bis zum 15. Mai einschließlich wird die Aktion von GLOBUS laufen.

 

Vorheriger ArtikelPokalkarten, Freibier – und ein Sieg? FCH möchte Fans im letzten Heimspiel belohnen
Nächster ArtikelKampf gegen Fachkräftemangel: Drei Viertel der Unternehmen brauchen IT-Spezialistinnen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.