Gesundheitsministerin Monika Bachmann Foto: Tom Gundelwein

Gesundheitsministerin Monika Bachmann nutzte Ihren heutigen Besuch im Impfzentrum der Bundeswehr am Standort der Graf-Haeseler-Kaserne in Lebach, um sich gemeinsam mit Innen-Staatssekretär Christian Seel in seiner Funktion als Oberst der Reserve, beim Generalinspekteur der Bundeswehr, Eberhard Zorn, für die Unterstützung der Bundeswehr im Rahmen der Impfungen im Saarland zu bedanken.

„Die Bundeswehr im Saarland unterstützt die zuständigen Behörden auf dem Weg aus der Pandemie und zum Schutz der saarländischen Bevölkerung. Diese Unterstützung besteht seit 1.März nicht nur aus Personal und Material, sondern auch mit Infrastruktur. Mit mehr als 68.000 Impfungen und dem ersten 24/7 – Impfzentrum bundesweit, trägt die Bundeswehr einen wesentlichen Teil zum Erfolg des saarländischen Impfmarathons bei. Wir sind der Bundeswehr und ihren Soldatinnen und Soldaten sehr dankbar für deren tatkräftige Unterstützung in diesem Bereich der Pandemiebewältigung“, so Gesundheitsministerin Monika Bachmann gegenüber dem Generalinspekteur und stellvertretend für die saarländische Landesregierung.

Vorheriger Artikel332 Anträge: Stipendienprogramm für soloselbstständige Kunst- und Kulturschaffende ausgelaufen
Nächster ArtikelFDP Saar: Planungssicherheit für Gastgewerbe und Veranstaltungswirtschaft herstellen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.