Symbolbild

3D-Druck wird als eine der zukunftsweisenden und innovativen Technologien in der Produktion betrachtet. Er setzt bereits heute in vielen saarländischen Unternehmen wichtige Impulse zur Erweiterung der Technologiekompetenz. Zum einen durch seine erweiterten Prototyping-Optionen, zum anderen durch seine größere Gestaltungsfähigkeit digitaler Produktplanung. 

Mit dem „Forum 3D-Druck Saarwirtschaft“ will das saarländische Wirtschaftsministerium gemeinsam mit saaris einen regelmäßigen Austausch von Kompetenzen, Wissen und Ideen anstoßen und die tatsächliche Anwendung von 3D-Druck unterstützen und voranbringen. Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger: „Ein wesentlicher Schritt zur Steigerung der eigenen Wettbewerbsfähigkeit in Unternehmen ist der Einsatz neuer zukunftsweisender und innovativer Technologien in der Produktion, wie etwa der Einsatz von 3D-Druck. In dieser Technik steckt sehr viel Zukunftspotenzial, das wir als Saarland nutzen, stärken und ausbauen wollen.“

Start des Forums bildet eine digitale Kick off-Veranstaltung am 25. Februar ab 13 Uhr. Neben Impulsvorträgen können alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer gemeinsam die Inhalte für die kommenden Meet-Ups des Forums 3D-Druck mitgestalten. Weitere Informationen und Anmeldung: www.saaris.de

Vorheriger ArtikelOskar Lafontaine: In Alten- und Pflegeheimen schneller impfen
Nächster ArtikelVerteilung der Masken erfolgt postalisch 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.