Anzeige

Am Donnerstagnachmittag, den 17.11.22, gegen 14:32 Uhr kam es auf der BAB 8, FR Luxemburg, ca. zwei Kilometer hinter dem Rastplatz Niedmündung zu einem folgenreichen Verkehrsunfallgeschehen.

Auf Grund plötzlich einsetzendem starken Hagelfall mit temporärer Eisbildung auf der Fahrbahn verunfallten gleich vier Pkw. Ein 35-jähriger Fahrzeugführer aus Frankreich geriet auf Grund witterungsbedingt nicht angepasster Geschwindigkeit mit seinem schwarzen Porsche ins Schleudern. Der Porsche kollidierte mehrfach mit der Mittelschutzplanke und anschließend mit dem Fahrzeugheck des vorausfahrenden VW Caddy. Bedingt durch diesen Anstoß schleuderte der 38-jährige Fahrer aus Hessen mit seinem VW Caddy gegen die Mittelschutzplanke und anschließend auf die rechte Fahrspur.

Anzeige

Auf der rechten Fahrspur kam es zu einem leichten Zusammenstoß zwischen dem schwarzen Porsche und einem dort befindlichen Seat Ibiza. Die 18-jährige Fahrzeugführerin aus Rheinland-Pfalz prallte in der Folge mit ihrem Seat Ibiza gegen den weißen Caddy. Ein nachfolgender Renault Clio geriet anlässlich des Unfallgeschehens ebenfalls ins Schleudern und kollidierte mit der Mittelschutzplanke.

Die Ermittlungen zur genauen Unfallursache dauern noch an.

Anzeige

Die 51-jährige Fahrerin des Clio blieb unverletzt, ihr Pkw fahrbereit. Die drei anderen Fahrerinnen und Fahrer kamen mit leichten Verletzungen davon. Ihre drei Pkws mussten abgeschleppt werden. Es wurden mindestens zehn Elemente Mittelschutzplanke beschädigt.

Die Unfallstelle musste für die Dauer von ca. zwei Stunden voll- bzw. teilgesperrt werden.(ots)

Anzeige
Anzeige
Vorheriger ArtikelSachbeschädigung an PKW in St. Ingbert
Nächster ArtikelNeuer Store eröffnet – Cecil und Street One ziehen ins Zweibrücken Fashion Outlet

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.