Bild: Jochen Schneider
Anzeige

Ein Fuchswelpe rief am Donnerstagmittag, 4.5.2023, die Feuerwehr in St. Ingbert-Oberwürzbach auf den Plan.

Anwohner meldeten gegen 14 Uhr Fuchsrufe aus einem Kanalschacht in der Straße Am Fuhrweg. Es startete ein aufwendiger Einsatz für die freiwilligen Helfer. Bei der Suche unterstützten Mitarbeiter des städtischen Abwasserbetriebes.

Im ersten Schritt öffneten die Einsatzkräfte mehrere Schachtabdeckungen, um den jungen Fuchs zu lokalisieren. Nach einiger Zeit entdeckten die Retter den jungen Fuchs in einem Stichkanal, mehrere Meter unter der Straßendecke. Mit Netzen versperrten die Feuerwehrleute die Fluchtwege, mit Geräuschen trieben sie das Tier zu einem Schacht.

Bild: Jochen Schneider

Ein Feuerwehrmann fing den kleinen Meister Reinecke mit einem Köchernetz im Schacht ein und brachte das Tier wohlbehalten an die Oberfläche. Der durchnässte Babyfuchs war augenscheinlich unverletzt.

Mitglieder der Fachgruppe Tier brachten den Jungfuchs in die Fuchs-Station Überherrn.

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein