Das Kulturlandschaftszentrum Haus Lochfeld - Bild: Wolfgang Henn

Mit den beiden Zusatzveranstaltungen „Reise zum Planeten der Zukunft“ für Kinder im Alter von 8 bis 14 Jahren und „Wir bauen ein Insektenhotel“ startet am 12. und 13. August die diesjährige Sommerakademie am Kulturlandschaftszentrum Haus Lochfeld in Wittersheim.

Bei der „Reise zum Planeten der Zukunft“ am 12. und 13. August von 9.30 bis 16.30 Uhr startet Kursleiterin Martina Wagner zusammen mit den Kindern zu einem zweitägigem Erdschützerprojekt in der Gartenanlage von Haus Lochfeld. Dabei folgen die Teilnehmenden der Einladung des Agenten XXO, der eine geheime Botschaft schickt und darum bittet, verschiedene Aufgaben zu lösen. Im Energiedetektivelabor wird z.B. die Frage gestellt, was Energie ist, woher sie kommt und wie sie genutzt werden kann? Kleine Experimente und ein Besuch im Fantasielabor, in dem die Kinder Ideen kreativ umsetzen können, sind der erste Teil des Projektes.

Am zweiten Tag steht das geheime Netz des Lebens auf dem Programm. Wieso wir die Natur brauchen und welche Geheimnisse es zu entdecken gibt, sind dann die Aufgaben. Höhepunkt an beiden Tagen ist das gemeinsame Zubereiten des Mittagessens vor Ort. Es wird geschnippelt, gerührt und gekocht. Denn auch das Essen ist ein wichtiger Teil des Erdschützerprojektes. Am Ende des Workshops erhalten alle einen Erdschützerausweis, erlerntes Wissen kann dann an Freunde und Familie weitergegeben werden.
Neben Wissen steht an beiden Tagen auch eine Menge Spiel und Spaß auf dem Programm. Die Kursgebühr beträgt pro Kind 42 Euro zuzüglich drei Euro Lebensmittelumlage.

„Ein Hotel für Biene, Hummel und Co.“

Damit sie ihre wichtigen Dienste als Bestäuber von Blüten leisten können brauchen auch Insekten ein Dach über dem Kopf. Im Rahmen eines ganztägigen Workshops „Ein Hotel für Biene, Hummel und Co.“ erlernt man am 13. August von 10 bis 16 Uhr, wie man ein solches ‚Dach‘ selbst bauen kann.

Mit dem Bau und der Aufstellung eines Insektenhotels im eigenen Garten, an der Hauswand oder auf dem Balkon kann mit einfachen Mitteln ein individueller Beitrag geleistet werden, dass die Umwelt bunt, lebendig und summend bleibt.
Wer Lust hat, vielleicht zusammen mit seinen Kindern oder Enkeln, ein solches Insektenhotel selbst zu bauen, wer mehr über die künftigen Bewohnerinnen erfahren will, der ist bei diesem Workshop genau richtig. Die Teilnehmer brauchen nur einen Tag Zeit und Lust an handwerklichem Gestalten. Soweit vorhanden, sollten ein paar Arbeitsgeräte, wie z. B. eine kleine Astschere, ein Akkuschrauber mit entsprechenden Bits und Holzbohrer in den Stärken 3, 4, 6, 8 und 10 mm, mitgebracht werden. Für alles andere ist vor Ort gesorgt. Die Kursleitung hat „Bienenvater“ Hans-Werner Krick, die Kursgebühr beträgt 20 Euro für Erwachsene und zehn Euro für Kinder bis 16 Jahren, zuzüglich der Materialkosten.

Veranstalter ist jeweils die Kreisvolkshochschule Saarpfalz-Kreis in Zusammenarbeit mit dem Zweckverband „Saar-Blies-Gau/Auf der Lohe“, dem Saarpfalz-Kreis und dem Mandelbachtaler Verkehrsverein. Eine Voranmeldung bis spätestens 10. August 2021 bei der Kreisvolkshochschule, Tel. (06842) 9243-10 oder per E-Mail kreisvolkshochschule@saarpfalz-kreis.de ist erforderlich.

Nähere Informationen zum kompletten Programm der Sommerakademie am Kulturlandschaftszentrum Haus Lochfeld gibt es bei der Kreisvolkshochschule, Tel. (06842) 9243-10 oder per E-Mail kreisvolkshochschule@saarpfalz-kreis.de, und bei Lore Schneider, Tel. (06803) 2007 und auf „www.widders-heim.de“. Dort kann man sich das komplette Programmangebot downloaden.

 

 

Vorheriger ArtikelSportgemeinde Erbach feiert wieder traditionell die Erbacher Kerb
Nächster Artikel„Zukunftskonzept Handel im Saarland 2030“ – Einzelhandel will digitaler werden

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.