Sven Sökler - Bild: FCH

Nach den Vertragsverlängerungen mit Timo Wenzel und Enver Marina hat der FC 08 Homburg nun in dieser Woche auch den Vertrag mit Co-Trainer Sven Sökler um zwei weitere Jahre verlängert. Co-Trainer Panagiotis „Joti“ Stamatopoulos wird den Verein im Sommer verlassen.

Sven Sökler kam im Sommer 2017 als Spieler zum FC 08 Homburg und trug maßgeblich zum direkten Wiederaufstieg der Grün-Weißen aus der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar in die Regionalliga Südwest bei. 2019 schloss sich der 37-Jährige der U23 des FCH an. Dort war er zunächst als Spieler in der Saarlandliga aktiv, ehe er 2020 zudem als Co-Trainer der Mannschaft fungierte. Im Sommer vergangenen Jahres stieß Sökler schließlich als zweiter Co-Trainer zum Trainerteam der Regionalligamannschaft des FC 08 Homburg.

Der Verein wird in der kommenden Saison nur noch mit einem Co-Trainer in der Regionalliga Südwest an den Start gehen. Sven Sökler erhält einen Vertrag für zwei weitere Jahre bis Juni 2024. Joti Stamatopoulos wird den FC 08 Homburg im Sommer verlassen. Somit wird der FC 08 Homburg in der kommenden Saison von Cheftrainer Timo Wenzel und Co-Trainer Sven Sökler trainiert. Enver Marina wird weiterhin als Torwarttrainer fungieren. Das Trio wird komplettiert durch das bewährte GROUNDUP-Team in Funktion der Athletiktrainer Steven Berni und Christopher Schurig.

„Ich freue mich, dass der Verein mir die Chance gibt, zwei weitere Jahre als Co-Trainer beim FC 08 Homburg arbeiten zu dürfen. Ich bin ja schon einige Jahre hier in Homburg und fühle mich sehr wohl“, blickt Sven Sökler freudig auf die Verlängerung seines Vertrags. „Ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit mit der Mannschaft, dem Trainerteam und dem ganzen Verein und werde alles dafür geben, dass dies eine erfolgreiche Zeit wird.“

„Wir freuen uns sehr, dass uns Sven Sökler weiterhin als Co-Trainer der 1. Mannschaft erhalten bleibt. Er hat sich mit seinem Ehrgeiz schnell in das Aufgabengebiet reingearbeitet und macht einen hervorragenden Job. Es tut uns für Joti menschlich sehr leid, aber zwei Co-Trainer sind in unserer Liga und unserer Dimension schlichtweg nicht wirtschaftlich“, so FCH-Sportvorstand Michael Koch. „Mit unserem Trainerteam aus Timo Wenzel, Sven Sökler, Enver Marina und unseren beiden Athletiktrainern Steven Berni und Christopher Schurig sind wir für die nächste Saison sehr gut aufgestellt.“

Vorheriger ArtikelFahrradfrühling 2022 – Tour startet in Neunkirchen und kommt auch durch Niederbexbach
Nächster ArtikelRohrbachhalle St. Ingbert wird für längerfristige Flüchtlings-Belegung umgebaut

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.