Anzeige

DIE LINKE Homburg hat zahlreiche Kandidaten für die Ortsräte im Stadtgebiet Homburg gewählt.

Neben Jägersburg mit Ortsvorsteherkandidatin Ute Cordes führt der Unternehmer und OB-Kandidat Bruno Leiner die Erbacher Liste mit acht Kandidaten an. Leiner dazu: „Wir LINKE freuen uns, dass der größte Stadtteil Erbach nun auf Initiative unserer Stadtratsfraktion einen Ortsrat hat. Das ist ein Stück mehr Bürgernähe in unserem Erbach – ich bin hier fest verwurzelt und werde mich auch als Oberbürgermeister-Kandidat mit viel Engagement einbringen. Viele werden hier nicht gehört, fühlen sich übersehen und das muss sich ändern.“

Anzeige

Auf die weiteren Plätze der Erbacher Liste sind Thomas Blinn, Thomas Baum, Gerhard Streb, Ines Simon, Yvonne Zumstein, Carsten Streb und Petra Gärtner gewählt.

Für Homburg-Mitte ist Heinz Schreiner, Gewerkschafter und langjähriger Bosch-Mitarbeiter, der Spitzenkandidat der Ortsratsliste mit sieben Kandidaten. Schreiner dazu: „Ich bin durch und durch Homburger und mitten in unserer Stadt ansässig, vielfach im Ehrenamt engagiert und ich weiß, wo der Schuh drückt. Endlich spielt Homburg-Mitte eine größere Rolle mit einem Ortsrat. Wir sind bei jeder Demonstration und Aktion für die Beschäftigen an ihrer Seite. Das ist für mich als IG-Metaller ein ganz entscheidender Punkt.“ Auf den weiteren Plätzen folgen Thomas Roos, Mehmet Koc, Petra Roos, Nils Müller, Gabriele Schreiner und Maurice Müller.

Anzeige

Auf Platz eins für den Ortsrat Bruchhof-Sanddorf ist der Unternehmer und stellvertretende Fraktionsvorsitzende im Stadtrat, Tim Titt, gewählt. „Ich freue mich, mit Besian Reci als Miteigentümer einer Gesellschaft für Hoch- und Tiefbau den Mittelstand in unserer Stadt im kommenden Stadtrat und im Ortsrat besser repräsentieren zu können. Hier braucht es neuen frischen Wind, dafür stehen wir und dafür werben wir um Vertrauen,“ so Titt. Als weitere Kandidaten sind Epifanio Tricoli, Leonora Reci und Stephan Ohlinger Vertreter für Bruchhof-Sanddorf.

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein