Foto: Friedel Simon

Nikoläuse haben in diesen Tagen außergewöhnlich viel zu tun. Weihnachtsmärkte und Adventsmärkte locken überall Kinder an, die sich ein Geschenk erhoffen. Da kommt es gerade recht, wenn der Nikolaus Hilfe von der Feuerwehr bekommt, die ihn schnell von Ort zu Ort bringt. So wie auf dem Weihnachtsmarkt in Bruchhof-Sanddorf, den viele Menschen besuchten. Neben Plätzchen und Glühwein gab es dort für die (erwachsenen) Besucher ein ganz besonderes Schmankerl.

Foto: Friedel Simon
Foto: Friedel Simon
Foto: Friedel Simon
Foto: Friedel Simon

Am Samstag war auf dem Dorfplatz an der Grundschule Bruchhof einiges los. Denn dort fand der von Vereinen und Verbänden organisierte Weihnachtsmarkt statt. Dafür hatten die vielen freiwilligen Helfer nicht nur allerhand Hütten und Stände aufgebaut, sondern auch einen festlich geschmückten Weihnachtsbaum aufgestellt.

Anzeige

Zu Füßen diesen Baumes gab es alles zu kaufen, was das „Weihnachtsherz“ begehrt. Von Adventskränzen über Weihnachtsschmuck bis hin zu Glühwein gab es reichlich Auswahl, um sich zu Beginn der Adventszeit so richtig in Stimmung zu bringen. Und bei wem diese Dinge das Herz immer noch nicht höher schlagen ließen, für den gab es köstliche Feuerzangenbowle zu genießen. Aber auch die Kleinen mussten natürlich nicht frieren, für sie gab es einen würzigen Kinderpunsch.

Foto: Friedel Simon
Foto: Friedel Simon
Foto: Friedel Simon
Foto: Friedel Simon

Eröffnet wurde der Weihnachtsmarkt durch einen Gottesdienst, den die Grundschul-Kinder musikalisch begleiteten. Als Belohnung kam einige Zeit später der Nikolaus in Bruchhof-Sanddorf vorbei. Jedoch nicht etwa in einer Kutsche, sondern mit der Feuerwehr, die ihm wegen seines eng getakteten Zeitplans ihre Unterstützung zugesagt hatte. Trotz seines voll gepackten Terminkalenders nahm sich der Weißhaarige dann jedoch genug Zeit, um die Kinder mit Geschenken zu verwöhnen.

Foto: Friedel Simon
Foto: Friedel Simon
Foto: Friedel Simon
Foto: Friedel Simon
Anzeige
Vorheriger ArtikelCorona-Pandemie: BÄK-Präsident Reinhardt appelliert an Eigenverantwortung
Nächster ArtikelVerkehrsunfall mit lebensgefährlich verletztem Fußgänger in Blieskastel-Bierbach

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.