Symbolbild

Der aktuelle Stand zur Impfung im Saarland: Die Zahl der durchgeführten Impfungen im Saarland stieg zwischen dem 26. März 2021 und dem 28. März 2021 um 7.541 Impfungen. Somit wurden im Saarland bisher insgesamt 166.088 Impfungen durchgeführt – davon 124.634 Erstimpfungen und 41.454 Zweitimpfungen.

Es wurden 24.471 Impfungen bei Personen mit Pflege- und Unterstützungsbedarf in stationären und teilstationären Einrichtungen, durch die mobilen Teams, und 53.249 Impfungen bei Personen mit einer beruflichen Indikation, 8.911 Impfungen bei Personen mit einer medizinischen Indikation sowie 79.457 Impfungen bei Personen mit einer Altersindikation, in den Impfzentren, durchgeführt. Bisher haben sich insgesamt 206.538 Personen auf den Impflisten registriert. Dabei erfolgten 76% der Impflisteneinträge online über das Buchungssystem und 24% über die Corona- und Impfhotline.

Die Differenz von 79 bei der Gesamtzahl der durchgeführten Impfungen, in der Höhe von 3 Erstimpfungen bei Personen mit einer beruflichen Indikation, 2 Erstimpfungen bei Personen mit einer medizinischen Indikation und 74 Erstimpfungen bei Personen mit einer Altersindikation, ergibt sich aus einer Korrektur der Vortage durch die Impfzentren und Hausarztpraxen.

Die aktuelle Verordnung zum Anspruch auf Schutzimpfung (Stand: 10.03.2021)

Basis für die Daten, sind die Zahlen, die die Impfzentren dem Gesundheitsministerium mit Stand von gestern 20:00 Uhr mitgeteilt haben. Es handelt sich hierbei um einen aktuellen Datenstand. Änderungen sind vorbehalten.

Vorheriger Artikel„Brauchen wir erst ein Bergamo, um den Mut für einen harten Lockdown zurückzugewinnen?“
Nächster ArtikelSaisoneröffnung im Europäischen Kulturpark Bliesbruck-Reinheim bis auf Weiteres verschoben

7 KOMMENTARE

  1. Naja einige haben im Profibild ihres Freundschaftsnetzwerk Account „Ich will zurück zur Normalität “. Würde ich weniger privat ohne Maske woanders rumspringen, dann könnte es schon heute anders aussehen.

  2. Stand 04.03.21 hatten wir im Saarland etwas über 84.000 Erst- und Zweitimpfungen. Es sind aber über 220.000 Imfpfdosen, die bisher geliedert wurden. Dann fragt man sich wirklich, warum nicht schneller geimpft wird, wenn wir es mit einer international so gefährlichen Pandemie zu tun haben und in Deutschland schon weit über 70.000 Menschen mit oder an Covid 19 gestorben sind. Langsam aber sicher verliere auch ich den Glauben an den handelnden Personen auf Bundes- und Länderebene. Die beschließen ganz seltsame Lockerungen, die kein Mensch vernünftig nachvollziehen kann; beispielsweise nur 1 Person mit einer Begleitung im Einzelhandel. Die Inhaber müssen sich doch verarscht vorkommen. Was soll das. Dann läßt man ja lieber zu!

  3. Die Rechnung stimmt nicht: ein Teil der in der Tsbelle aufgeführten Impfdosen kommt erst erst bis zur KW 13 (das ist Ende März!) …

    • Hallo Herr Hansen, vielen Dank für ihren Kommentar! Die angegebenen Impfdosen beziehen sich auf einen Lieferzeitraum Ende März (KW13), von daher stehen wir aktuell auf dem Schlauch, wo der „Fehler“ liegt!? Vielleicht können sie uns kurz auf die Sprünge helfen?

      • Die Rechnung bezieht sich auf den Beitrag von Mr Keller; dort steht: bisher (4.3.) wurden 220.000 Impfdosen geliefert.
        Nach Adam Riese ergibt die Addition der Werte bis 4.3. einen anderen Wert. Oder?

  4. Liefermenge von ca 120.000 Dosen in der KW 13 fürs Saarland.
    Ich wäre gespannt, wieviele Impfungen in der 13. Kalenderwoche vorgenommen werden.
    Kann man nicht irgendwo sehen wieviele Termine vergeben sind in der Woche?

    • Hallo Herr Weber,
      nein, nach aktuellem Stand liegen solche Daten öffentlich nicht vor. Wir haben uns gerade mal die Zahlen von März angeschaut. In den vergangenen 4 Wochen wurden im Schnitt 23.000 Impfungen (Erst- & Zweitimpfung) durchgeführt. In dieser Größenordnung dürfte auch die KW13 liegen, sofern nichts unvorhergesehenes passiert. Welche Auswirkungen die Zusatzlieferungen hier haben werden wir im Blick behalten und berichten. Viele Grüße Daniel | REDAKTION

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.