Nach der mutmaßlichen Impfpassfälschung durch eine saarländische Polizistin warnt der innenpolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Raphael Schäfer, vor einem „Generalverdacht“ gegenüber der Polizei.

„Die Polizisten sind in der Pandemie nicht nur gesundheitlichen Gefahren ausgesetzt, sondern erfüllen darüber hinaus wichtige Aufgaben zur Eindämmung der Pandemie. Sie haben dafür unsere Anerkennung verdient“, fordert Schäfer. Zudem seien über 90% der 3.042 Beamten und Anwärter vollständig geimpft. Von wenigen Beamten dürfe nicht auf alle anderen geschlossen werden.

„Wir behandeln das Thema am Donnerstag im Ausschuss für Justiz, Verfassungs- und Rechtsfragen sowie Wahlprüfung unter Hinzuziehung des Innenausschusses, um den Vorwürfen weiter auf den Grund zu gehen. Einen Generalverdacht für die Polizei wollen wir damit unbedingt ausschließen. Wir stehen hinter unseren Beamten“, unterstreicht der CDU-Politiker.

Vorheriger ArtikelTimo Wenzel bleibt weiter Cheftrainer beim FC 08 Homburg
Nächster ArtikelHOMBURG1 Weihnachtskalender – Tür 8

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.